Miss Universe Das erwartet Linda in Las Vegas

Sie heissen Kenia, Timea, Lady Mina und Nana und sie alle verfolgen dasselbe Ziel wie unsere Miss Schweiz Linda Fäh: am 23. August zur Miss Universe gekürt zu werden. SI online zeigt Ihnen die Kandidatinnen, mit denen es die Ostschweizerin die nächsten zwei Wochen aufnehmen will.

Am Samstag um 10.20 Uhr gings los: Mit American Airlines und sechs Koffern machte sich Linda Fäh auf den Weg nach Las Vegas. Die nächsten zwei Wochen wird sie, zusammen mit 82 anderen Mädchen, im Mandalay Bay Hotel verbringen und sich auf die Miss-Universe-Wahl vom 23. August vorbereiten. Das Programm hat es in sich. Hier Interviews geben, dort Brust raus, Po rein und in die Kameras lächeln. Sich immer von seiner besten Seite zeigen, lautet die Devise.

Auch für unsere Miss Schweiz. Die Ostschweizerin wünscht sich, «mindestens unter die Top Ten zu kommen». Aber sie weiss auch, dass die Konkurrenz sehr gross ist. Denn auch die heissblütige Spanierin Adriana Reverón oder Ushoshi Sengupta aus Indien könnten ein Wörtchen um einen Platz in den vorderen Reihen mitreden. Glaubt man dem Voting auf der Seite des Veranstalters, darf sich Venus Raj von den Philippinen auf die Krone freuen. Sie erhielt bisher die meisten Stimmen, gefolgt von der Mexikanerin Jimena Navarrete und Marelisa Gibson aus Venezuela. Linda hingegen liegt im Mittelfeld.

Wer am Schluss wie weit kommt, entscheidet aber die Jury. Am Freitag vor der Wahl werden die 15 ausgesucht, die ins Finale kommen. Für die restlichen 68 ist der Traum vom grossen Sieg bereits ausgeträumt.
 
Wer sind Linda Fähs Konkurrentinnen? Sie erfahren es in der grossen SI-online-Bildergalerie.

Auch interessant