Ronja Furrer & Stress Das Paar im Liebesinterview

Sie sind ja so verliebt: Seit Anfang Oktober sind Stress und Ronja Furrer ein Paar. Im Magazin «Friday» sprechen der Musiker und das Model über ihre Beziehung.

ÜBER DAS GEMEINSAME FOTO-SHOOTING:
Ronja: «Ich finde, du bewegst dich vor der Kamera viel besser als ich. Ich sollte dich bei meiner Agentur anmelden.»
Stress: «Danke. Ich bin trotzdem lieber mit dir auf dem Sofa als vor der Kamera»

ÜBER GEMEINSAME WEIHNACHTSPLÄNE:
Stress: «Wir wissen es noch nicht. Wir haben keine Pläne. Und das ist gut so.»
Ronja: «Wahrscheinlich verreise ich über die Festtage. Aber ich freue mich ganz fest, wenn ich mal eine eigene Familie habe, dann wird wieder richtig schön gefeiert!»

ÜBER FAMILIE:
Will Ronja mal Kinder? «Ja, unbedingt! Aber frag mich nicht, wann, jetzt wäre es mir auf jeden Fall zu früh, ich bin ja erst 20. Ich werds schon spüren, wenn der richtige Zeitpunkt kommt. Ich will erst noch mehr Geld verdienen und sparen, damit ich meine Familie auch ernähren kann.»
Stress: «Ich will Kinder haben, wollt ich schon immer. Kinder sind das Beste.»

ÜBER GEMEINSAME ZEIT:
Stress: «Wenn man so viel unterwegs ist, ist es schön, einfach mal zu entspannen [...] Wir bestellen beim Asiaten oder kochen. Ronja macht das Dessert, ich den Hauptgang.»

ÜBER IHRE KÜNFTIGE FERNBEZIEHUNG:
Ronja: «Im Januar packe ich wieder meine Sachen. Das habe ich jetzt lange genug nach hinten geschoben. Ich habe mit meiner Agentur beschlossen, dass der Januar optimal ist, in der Zeit finden in New York viele Castings statt.»
Stress: «Wer mehr Zeit hat, wird halt zum anderen reisen. Ich geh gerne nach New York, ist ja eine tolle Stadt!»

Quelle: friday-magazine.ch

Auch interessant