Viola Amherd, Mona Vetsch und Co. gratulieren King Roger Das sind die Reaktionen der Stars auf Federers 100. Sieg

Roger Federer hat gestern Samstag Sportgeschichte geschrieben! Das Schweizer Tennis-Ass schlägt im Final in Dubai den Griechen Stefanos Tsitsipas und holt seinen 100. Turniersieg. So gratulieren die Stars dem Maestro.
Roger Federer sein 100. Sieg in Dubai 2. März 2019
© Imago

Bei den Dubai Duty Free Tennis Championships holt Roger Federer seinen 100. Sieg.

Die Schweiz jubelt! Tennis-Star Roger Federer, 37, schafft die Sensation und holt sich am Samstag beim ATP-Turnier in Dubai seinen 100. Turniersieg. Der Schweizer gewinnt den Final gegen den siebzehn Jahre jüngeren Griechen Stefanos Tsitsipas mit 6:4, 6:4. Nachdem King Roger diese magische Marke geknackt hat, gratulieren die Stars in den Sozialen Medien.

Bundesrätin Viola Amherd, 56, meldet sich auf Twitter zu Wort. Die Verteidigungsministerin schreibt: «100 Siege in 18 Jahren! Bombastisch. Herzliche Gratulation zur Spitzenleistung.»

Pokal-Emojis von Mona Vetsch

Moderatorin Mona Vetsch, 43, jubelt in ihrer Insta-Story. Sie postet gleich eine ganze Reihe von Pokal-Emojis, um King Roger zu gratulieren:

Roger Federer 100. Turniersieg in Dubai 2. März 2019 Mona Vetsch Gratulation
© Instagram/mona_vetsch

TV-Moderatorin Mona Vetsch freut sich mit Roger Federer über seinen 100. Turniersieg.

Von den Skirennfahrerinnen gehört US-Amerikanerin Lindsey Vonn, 34, zu den Ersten, die gratulieren. Sie repostet ein Foto von Eurosport und schreibt dazu: «Gratulation, Roger Federer!»

Roger Federer 100. Turniersieg in Dubai 2. März 2019 Lindsey Vonn Gratulation
© Instagram/lindseyvonn

Skirennfahrerin Lindsey Vonn ist hocherfreut über Federers 100. Turniersieg.

Auch US-Tennis-Legende Jimmy Connors, 66, meldet sich via Twitter. Der weltweite Rekord-Halter schreibt: «Willkommen im ‹dreistelligen› Sieger-Club. Ich war ein bisschen allein - bin erfreut darüber, nun Gesellschaft zu bekommen.»

Über 35 Jahre lang konnte sich Connors als exklusiver Mensch fühlen. Connors erreichte am 11. September 1983 als erster Tennis-Spieler weltweit die Marke von 100 Turniersiegen. Seit gestern Samstagabend gehört Federer nun auch zum magischen Kreis. Um mit Connors ganz ebenauf zu sein, fehlen dem Schweizer noch neun Turniersiege. 

Galerie: Die grössten Erfolge und besten Bilder von Roger Federer

«Es ist einfach unglaublich!»

King Roger selbst meldet sich noch gestern Samstagabend mit einer emotionalen Video-Botschaft bei seinen Fans. Federer: «Danke euch! Was für ein fantastischer Sieg das war und was für eine Reise es war, diese 100 Titel zu erlangen. Es ist einfach unglaublich! Da ist sie, die grosse Trophäe.» Er könnte nicht glücklicher sein in diesem Moment. Er hätte das nicht geschafft ohne den Support von seinem Team, seiner Familie und den Fans, so Federer.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Roger Federer (@rogerfederer) am

Auch interessant