Rettet der Berner die Schweizer Musik-Ehre? Luca Hänni vertritt die Schweiz am ESC in Tel Aviv!

Was für eine Überraschung! Luca Hänni wird die Schweiz am Eurovision Song Contest 2019 in Tel Aviv vertreten. Nach vielen dürren Jahren soll es nun ein bereits erfolgreicher Musiker richten. Der Song ist auch schon bekannt und hat durchaus ESC-Potential. 
Luca Hänni
© Getty Images

Der Berner Beau Luca Hänni soll der Schweiz endlich Glück beim ESC bringen. 

Das Rennen ist entschieden: Luca Hänni, 24, wird die Schweiz am Eurovision Song Contest 2019 in Israel vertreten. Dass nun ein bereits sehr erfolgreicher Musiker beim internationalen Musikwettbewerb antritt, soll die schlechte Bilanz der letzten Jahre Retten. Der ESC findet vom 14. bis 18. Mai 2019 in Tel Aviv statt und wird live im Fernsehen übertragen.

Mit orientalischen Melodien in Israel

Der «DSDS»-Gewinner von 2012 und Chartstürmer wird mit dem Song «She Got Me» antreten, einem Popsong mit orientalischen Elementen. Der 24-Jährige durfte schon einmal ESC-Luft schnuppern. Und zwar, als er 2017 für die Show in Kiew die Schweizer Punkte bekanntgab. 

Der fröhliche Song hat grosses Potential, bei den Zuschauern aus der ganzen Welt gut anzukommen. Wichtig ist aber auch immer die Performance. Doch auch da wird sich Luca Hänni nicht lumpen lassen und eine tolle Tanzvorstellung zeigen. Der Berner gewann 2017 auf RTL die Tanzshow «Dance, Dance, Dance».

Zuschauer und Fachjury wählten den Gewinner

SRF, RTS, RSI und RTR entschieden gemeinsam, dass Hänni nach Israel fliegen darf. Aufgrund der aktuellen Sparmassnahmen beim Schweizer Fernsehen, gab es dieses Jahr keine TV-Entscheidungsshow. Stattdessen konnten Musiker ihre Songs zwischen dem 1. September und 1. Oktober 2018 bei der SRG einreichen. Über 420 Songs erreichten die Sendeanstalt in der genannten Frist. Die Beiträge wurden im Anschluss von einer 100-köpfigen Zuschauerjury und zwanzig Fachjuroren bewertet.

Swiss Music Awards 2019 SMA Luca Hänni und Freundin Michèle
© David Biedert

Luca Hänni mit seiner neuen Freundin Michèle an den Swiss Music Awards 2019.

Die Sender aus den vier Schweizer Landesteilen hatten während des mehrstufigen Verfahrens die Möglichkeit, Wildcards für ihre Favoriten zu vergeben. Den Informationen nach haben RSI und RTS von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht. Die finale Entscheidung über den Schweizer Beitrag trafen abschliessend wieder die Zuschauer und die internationale Fachjury. Deren Stimmen zählten zu gleichen Teilen. 

Der Videoclip zum Schweizer Sieger-Song «She Got Me» wurde heute Donnerstagabend, um 17.00 Uhr auf den offiziellen ESC-Kanälen aufgeschaltet. 

Auch interessant