Piero Esteriore «Das Supertalent» ist seine «letzte Karte»

In der Schweiz ist er gescheitert, jetzt versucht Piero Esteriore sein Glück in Deutschland. Und dort sieht es gut aus für den Sänger: In der RTL-Castingsendung «Das Supertalent» lobt ihn Dieter Bohlen als den besten Sänger der Show. Mit SI Online sprach Piero über seine schwere Zeit in der Schweiz, seine finanzielle Situation und seine Hoffnung auf Erfolg.

Es ist seine letzte Chance. Die «letzte Karte», wie er sie nennt. Am Samstag sieht man den Schweizer Sänger Piero Esteriore, 34, in der RTL-Castingshow «Das Supertalent», wo er unter anderem vor Dieter Bohlen, 57, singt. «Wenn es noch jemanden gibt, der mir etwas sagen kann, dann Bohlen», sagt Esteriore gegenüber SI Online. Und Bohlen hat gesprochen. Und gelobt: Der Schweizer mit italienischen Wurzeln sei für ihn der beste Sänger der Show. Ein Kompliment, das Esteriore tief berührt. «Diese Worte waren Balsam für mein Herz. Besonders nach meiner harten Zeit in der Schweiz.»

In Deutschland hofft Piero auf den musikalsichen Erfolg, der hier in der Schweiz nie eintrat. «Ich habe eine Depression hinter mir. Ein Künstler braucht Applaus und Bestätigung.» Bestätigung, die er hier nie erhielt. «Prophet im eigenen Land zu sein, ist immer schwierig.»

Esteriore hat sich für seinen Auftritt einen Song ausgesucht, der ihm persönlich viel bedeutet: «Misere» von Luciano Pavarotti und Zucchero. «In dem Song geht es darum, wie schrecklich das Leben sein kann. Ich habe ihn auch einige Male in meiner Pianobar performt.»

FINANZIELL SIEHT ES SCHLECHT AUS
Seine Familie versucht die Pianobar – die gleichzeit als Coiffeur-Salon dient – in Gang zu halten. «Die letzten vier Jahre haben mich sehr viel Geld gekostet», sagt er. Vor allem sein Ausraster, als er mit dem Auto seiner Mutter absichtlich ins Ringier Pressehaus fuhr, hinterliess tiefe finanzielle Wunden: «Ich zahle immer noch meine 100'000 Franken Schulden ab. Und generell sieht es bei mir geldtechnisch schlecht aus.»

Esteriore hofft jetzt fest auf seinen Durchbruch in Deutschland. Ob er es in die nächste Runde schafft, verrät er nicht. Nur so viel: «Es wir mein bester Auftritt. Ich war von der Reaktion des Publikums sehr geürhrt.» Nun wünscht sich der Sänger nichts sehnlicher als die Unterstützung der Schweiz. «Ich möchte hier endlich wieder glücklich durch die Strassen laufen können.»

«Das Supertalen» mit Piero Esteriores Auftritt, Samstag, 8. Oktober 2011 um 20.15 Uhr auf RTL.

Auch interessant