Frieda Hodels Bachelor-Prognose «Natalie bekommt Tobias' letzte Rose und zieht zu ihm»

Im Frühling suchte Frieda Hodel, 33, im Fernsehen ihren Traummann - und hat ihn nicht gefunden. Kurz vor dem grossen Bachelor-Finale spricht die Ex-Bachelorette im Interview mit SI online über ihr Liebesleben, lässt sich über Rosenkavalier Tobias Rentsch aus und sagt, wie lange sie dem Siegerpaar gibt.
Die Bachelorette 2015 Schweiz Frieda Hodel
© David Biedert

Hat erfolglos Rosen verteilt: Die Zürcherin Frieda Hodel war Anfang 2015 die erste Schweizer Bachelorette.

SI online: Frieda Hodel, Sie moderierten am Montag mit Mirjam Jäger das Bachelor-Public-Viewing - und gaben Tobias Rentsch ordentlich Saures. Was ist passiert?
Frieda Hodel: Ich hab mich wahnsinnig über ihn genervt und ihm das auch gesagt. Erst geht er mit Kandidatin Anikò auf Tuchfühlung, dann lässt er sie wie eine heisse Kartoffel fallen... Das macht man nicht. Am liebsten wäre er wohl während meines Interviews aufgestanden und gegangen.

Sie als einstige Bachelorette müssten am besten nachvollziehen können, in welcher Situation sich Tobias Rentsch befindet.
Genau deshalb verstehe ich ihn nicht. So wankelmütig war ich damals nicht.

Wie schätzen Sie Tobias Rentsch ein?
Er ist sehr kontrolliert, perfektionistisch und hat dadurch leider keine Ecken und Kanten. Mit seinen 38 Jahren scheint er sich immer noch etwas beweisen zu müssen.

Am Montag verteilt er seine letzte Rose. Welche Kandidatin gewinnt Ihrer Meinung nach?
Ich denke, er wird das gleiche tun wie ich.

Das heisst?
Die letzte Rose geht an Deutschland. Er wählt Natalie, und sie wird dann zu ihm in die Schweiz ziehen. Platz in seiner Eigentumswohnung hats ja genug, und sie ist beruflich nicht an einen Ort gebunden.

Was ist mit Dauerfavoritin Hülya?
Sie ist 37 und will bestimmt bald Kinder. Das geht Tobias zu schnell. Sie ist ihm einfach schon zu erwachsen.

Und die dritte Finalistin, Annalisa?
Sie wiederum ist zu jung und zu anhänglich für ihn. Aber mit ihrem Temperament wäre sie eine tolle Bachelorette.

Wie lange geben Sie dem Siegerpaar?
Sie kann in seiner Wohnung einziehen und ihr Studium hier weiterführen - das sind doch perfekte Voraussetzungen. Wenn sie ihm zudem genug Freiheiten lässt, die er braucht, hat die Beziehung durchaus eine Chance.

Bei Ihnen und Christian war schon kurz nach dem Finale wieder Schluss. Wie gehts Ihrem Herz heute?
Ich konzentriere mich voll auf meinen Job als Gesundheits- und Lifestyle-Coach. Es läuft super, ich bin bis Weihnachten praktisch ausgebucht.

Also bleibt gar keine Zeit für Dates?
Kaum. Natürlich hätte ich gerne einen Partner, aber das ist gar nicht so einfach. Kürzlich habe ich einen spannenden Mann kennenglernt, musste dann aber feststellen, dass er schon in einer Beziehung ist. Das ist tabu.

«Der Bachelor» - das grosse Finale: Montag, 20.15 Uhr, bei 3+

Wer wird Ihrer Meinung nach die Kuppel-Show gewinnen?

Annalisa (15%)
Hülya (62%)
Natalie (23%)

Diese Frauen kämpfen um die letzte Rose von Tobias Rentsch:

Im Dossier: Mehr Artikel über die Kuppelshow

Auch interessant