Vujo & Lorenzo Die beiden Bachelor unter sich

Zwei Rosenkavaliere an einem Anlass: Am «Who is Who» 2013 trafen Vujo Gavric und Lorenzo Leutenegger aufeinander. Während sich der eine mit seiner neuen Partnerin zeigt, musste sie der andere (noch) versteckt halten.
Who is Who 2013 Zürich Bachelor Vujo Gavric und Lorenzo Leutenegger
© Tilllate.com

Bachelor 2 und Bachelor 1: Vujo Gavric und Lorenzo Leutenegger am «Who is Who»-Anlass vom Donnerstagabend.

Frauen, Flirts, Prominenten-Fibel: Vujo Gavric hats geschafft. Als TV-Rosenkavalier wird er zurzeit in der Kuppelshow «Der Bachelor» nicht nur von zahlreichen Single-Frauen auf der Trauminsel Ko Samui umgarnt. Der 27-Jährige Zürcher wurde auch ins «Who is Who» 2014 aufgenommen. Will heissen: Vujo gehört zu den aktuell beliebtesten, angesagtesten und wichtigsten Persönlichkeiten Zürichs. Zumindest wenns nach der neunköpfigen Jury geht, die die 200 Personen gekürt hat.

Am Donnerstagabend wurde die neue Ausgabe des «WW» im Zürcher Club Aura präsentiert. Und der Bachelor der neuen 3+-Staffel liess es sich nicht nehmen, auf seinen Erfolg anzustossen. Im Schlepptau: sein Zwillingsbruder Aleksandar. Mit seiner Auserwählten aus der Sendung darf sich Vujo nämlich noch nicht blicken lassen. Erst wenn die letzte Folge ausgestrahlt wurde, wird das Geheimnis um seine Liebe gelüftet.

Das hat Lorenzo Leutenegger, 30, schon hinter sich - und ist ganz froh darüber, wie er im Gespräch mit SI online sagt. Auch der Bachelor der ersten Staffel feierte am Donerstagabend am «Who is Who»-Anlass - seine neue Freundin Sara Ganz begleitete ihn. Fotografieren lassen wollte sich das 19-jährige Model mit Wurzeln in El Salvador jedoch nicht. «Das ist ihre Entscheidung, das respektiere ich», sagt der Zürcher. Verrät aber: Die erste Folge der neuen Kuppelshow hätten sie sich gemeinsam angeschaut. «Da gabs viel zu lachen. Für sie noch mehr als für mich.»

Seine Liebste hat Lorenzo nicht durch «Der Bachelor» kennengelernt, die Beziehung mit Gewinnerin Cam Müller, 25, ging schon kurz nach der Kuppelshow in die Brüche. Das sei fast wie bei einem Ferienflirt. «Man durchlebt zwei Phasen: Die erste bei den Dreharbeiten an einem wunderschönen Ort, völlig abgeschirmt, und keiner in der Heimat weiss zu diesem Zeitpunkt, dass du der Bachelor bist», erklärt Lorenzo. «Und dann bist du zurück in der Schweiz. Es ist schwierig, die Gefühle im Alltag aufrechtzuerhalten.» Ist Vujos Liebe also zum Scheitern verurteilt? «Sag niemals nie!», meint Lorenzo aufmunternd.

Vujo ist denn auch guten Mutes. In Liebesdingen sei er happy, meint er augenzwinkernd. «Lasst euch überraschen!» Die Bachelor-Premiere vom Montag hat er gemeinsam mit seinem Bruder und Freunden verfolgt, dafür extra einen Club gemietet. So grosses Geschütz fahre er nun jede Woche auf. «Das bleibt aber im privaten Rahmen.» Seine Familie, allen voran Mama Nevenka, 49, sei ganz schön stolz auf ihn. Und seine Fussballkollegen? «Die lassen schon mal einen blöden Spruch fallen.»

Es ist das zweite Mal, dass die beiden Bachelors aufeinander treffen. Ihre erste Begegnung war ebenfalls im Aura, nur wenige Tage, nachdem Vujo von den Dreharbeiten in Thailand zurückgehrt war. «Er kam ganz locker auf mich zu und hat sich mir vorgestellt», berichtet Lorenzo. «Ein wirklich sympathischer Kerl.» Auch umgekehrt ist man voll des Lobes: «Lorenzo hat das damals echt gut gemacht.» Tipps möchte sich Vujo aber keine einholen. «Wir sind ja auch zwei ganz unterschiedliche Typen», sind sich beide Rosenkavaliere einig.

Welche Prominenten sich sonst noch am «Who is Who» 2014 tummelten, sehen Sie in der SI-online-Galerie:

Auch interessant