Bruno Tobler Der ehemalige Vize-Mister ist Papi!

Am Freitagnachmittag war es soweit: Bruno Toblers Ehefrau Manuela brachte ein gesundes Mädchen zur Welt. Mit dem Vaterschaftsurlaub muss sich der Ex-Vize-Mister-Schweiz aber noch ein wenig gedulden.

«Ich fühle mich wie ein König», schwärmt Bruno Tobler, 27. Seit Freitagnachmittag, 15.30 Uhr, ist der Vize-Mister-Schweiz des Jahres 2008 stolzer Vater einer Tochter. Grace heisst die Kleine. Die Geburt sei «eine Extremerfahrung» gewesen, schildert er. «Machtlos zuschauen zu müssen, wie meine Frau Manuela Schmerzen hat, war hart. Aber als die Kleine da war, war das wie weggeblasen.»

Das Wochenende konnte er noch mit seiner kleinen Familie geniessen - jetzt ist der frisch gebackene Papi aber bereits wieder bei der Arbeit. Als Mitarbeiter des Qualitätsdepartements der Swiss hat er zurzeit viel zu tun. «Der Vaterschaftsurlaub wird aber noch nachgeholt», versichert er. «Ausserdem weiss ich, dass Manuela und Grace bei meiner Mutter und Schwiegermutter in guten Händen sind.» Am Dienstagabend wurden seine zwei Frauen aus dem Spital entlassen.



 

Auch interessant