Slädu Der Gitarren-Gott gibt Fans einen Crash-Kurs

Der Ex-Lead-Gitarrist von Gölä übte täglich mehrere Stunden auf seinem Instrument, bis er ganz oben ankam. Trotzdem glaubt Slädu, Anfänger bräuchten gerade mal 15 Minuten, um ein Lied auf der Gitarre zu erlernen. SI online verlost zwei Tickets für eine Musikstunde beim Schweizer Saiten-König, inklusive 3-Tages-VIP-Pässe für das Open Air Gampel.
Slädu spielte einst als Lead-Gitarrist in Göläs Band, im vergangenen März brachte er sein Debüt-Album auf den Markt.
© ZVG Slädu spielte einst als Lead-Gitarrist in Göläs Band, im vergangenen März brachte er sein Debüt-Album auf den Markt.

Als 14-Jähriger begann Slädu mit dem Musizieren, knapp 20 Jahre später gehört er zu den besten Gitarristen der Schweiz. Bis dahin war es aber ein weiter Weg. Acht bis zehn Stunden täglich lernte er auf der Gitarre und studierte sein Instrument an einer Musikschule in Los Angeles. Und doch glaubt der Ex-Gitarrist von Gölä, er könne einem Anfänger «Smoke On The Water» oder «Seven Nation Army» innerhalb einer Viertelstunde beibringen. «Es ist nicht schwierig, Gitarre zu spielen. Bringt ein Schüler ein gewisses Interesse mit, ist er nach ein bis zwei Jahren auf einem guten Niveau», sagt er zu SI online.

Slädus Repertoire reicht von Klassik bis Rock: «Wenn jemand einen bestimmten Song lernen möchte, kann ich diesen aus dem Hut zaubern», verspricht er. Schwierig werde es bei Schülern, die sich nicht von ihren langen Fingernägeln trennen können. «Man muss mit dem ‹Fingerbeeri› die Saiten drücken. Mit langen Nägeln kommst du gar nicht ans Holz.»

Am 17. August auf dem Weg zum Openair Gampel gibt Slädu rund 20 Leuten die Chance, mit ihm zu «jammen». Während der Schweizer Gitarren-Gott sein Know-how weitergibt, amtet Mister Schweiz Luca Ruch, 23, als Gastgeber. Schauplatz der ungwöhnlichen Musikstunde ist ein Extra-Zug von SBB RailAway.

Die Verlosung ist abgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt.

 

Auch interessant