Gammenthaler & Rima Der Komiker wird zum Zauberlehrling

Vier prominente Zauberlehrlinge kämpfen mit ihrem persönlichen Meistermagier am Samstag in «Einfach magisch» darum, das beste Zauberteam des Jahres zu werden. Darunter: Profi-Magier Michel Gammenthaler und Komiker Marco Rima.
Michel Gammenthaler konnte Marco Rima nicht von seiner grossen Leidenschaft überzeugen. «Zaubern ist nichts für mich. Meine Hände sind viel träger als mein Kopf», sagt der Comedian.
© Katja Lehner-Grossi Michel Gammenthaler konnte Marco Rima nicht von seiner grossen Leidenschaft überzeugen. «Zaubern ist nichts für mich. Meine Hände sind viel träger als mein Kopf», sagt der Comedian.

Profi-Magier Michel Gammenthaler, 40, mit Komiker Marco Rima, 51, als Zauberlehrling? Das kann nur schiefgehen! Tatsächlich fällt Gammenthaler schon bei der ersten Probe für die Show «Einfach magisch» - eine Co-Produktion von SF 1 mit dem Bayerischen Rundfunk - eine Bowlingkugel auf den Fuss. Allerdings ohne Rimas Zutun. «Marco ist ein grossartiger Assistent», so Gammenthaler gegenüber der «Schweizer Illustrierten».

Rima selber ist froh, wenn er heil aus der Sache rauskommt - schliesslich verschwindet er schon beim ersten Trick in einer Kartonschachtel. «Zaubern ist nichts für mich. Meine Hände sind viel träger als mein Kopf. Das ist das Todesurteil für einen richtigen Magier», so Rima.

Neben Marco Rima und Michel Gammenthaler treten folgende drei Zauberteams am Samstagabend in «Einfach magisch» an und präsentieren spektakuläre Illusionen auf der Bühne:

  • Schauspielerin Sophia Thomalla mit Peter Valance, dem jüngsten Merlin-Award Preisträger aller Zeiten
  • ARD-Wetterfee Claudia Kleinert mit Desimo, dem Weltmeister der Comedy-Magie
  • Schauspieler Erol Sander mit Topas, dem Gewinner des World Magic Award («Oscars» der Zauberkünstler)

«Einfach Magisch» läuft am Samstag 24. November, um 20.10 Uhr auf SF 1.

Auch interessant