Philipp Langenegger Der Schweizer hat eine Rolle im Assange-Film

Der Appenzeller Schauspieler Philipp Langenegger hat eine Rolle in einem Hollywood-Film ergattert! In dem Streifen über Wikileaks-Gründer Julian Assange spielt er einen Reporter.

Die Hauptdarsteller Benedict Cumberbatch, 36, und Daniel Brühl, 34, stehen bereits seit einigen Tagen für «The Fifth Estate» vor der Kamera. Cumberbatch («Sherlock») spielt Julian Assange, der mit seiner Online-Plattform Wikileaks international für Furore sorgte, weil er geheime Dokumente veröffentlichte. Brühl («Good Bye, Lenin!») mimt seinen Partner Daniel Domscheit-Berg.

Nächste Woche wird auch Philipp Langenegger, 36, zu ihnen stossen. Der Schweizer Schauspieler («Anna und die Liebe») spielt den «Spiegel»-Reporter Holger Stark. «Ich werde zwei oder drei Tage vor der Kamera stehen, in Berlin, eventuell auch in Brüssel», sagt Langenegger zu SI online. «Vorwiegend zusammen mit Benedict Cumberbatch.» Getroffen habe er diesen noch nie, er sei aber gespannt auf das ganze Team. Das umfasst unter anderem Regisseur Bill Condon («Dreamgirls») und die Schauspielerinnen Carice Van Houten («Game Of Thrones») und Laura Linney («Die Geschwister Savage»). 

Langenegger machte das Rennen unter zwölf Kandidaten, die in Berlin zum Casting für die Rolle geladen wurden. «Da ich jemanden spiele, den es wirklich gibt, dürfte die Ähnlichkeit eine nicht unwesentliche Rolle gespielt haben», meint er. Ob das wirklich so ist, weiss er allerdings nicht: «Ich bin gerade wieder auf Lese-Tour. Ich hatte noch keine Zeit, ihn zu googeln.»

«The Fifth Estate» kommt im November in die US-Kinos. Der Schweizer Filmstart ist noch nicht bekannt.

Auch interessant