Lara Gut Der Skistar kurvt in die Kinos

Auch auf der Leinwand macht die Tessinerin bella Figura. Am Donnerstag kommt der erste Film mit Lara Gut in unsere Kinos. In «Tutti giù» spielt sie die junge Skirennfahrerin Chiara.

Wahrscheinlich ist es eine einmalige Angelegenheit. Lara Gut, 21, hat nicht vor, so schnell wieder in einem Film mitzuspielen. Dafür bleibt bei all den Ski-, Kraft- und Konditionstrainings auch keine Zeit. Am Donnerstag läuft «Tutti giù» in den Deutschweizer Kinos an. Ein Tessiner Film über Jugendliche auf der Suche nach der unschiefen Bahn.

Lara spielt die Skirennfahrerin Chiara. Diese schlägt mit 17 Jahren erstmals zu. Charmant. Souverän. Ist bei Zuschauern und Sponsoren sogleich das Ski-Schätzchen. Der Rummel ist riesig. Chiara wird alles zu viel. Der Erfolg bleibt aus, die Schlagzeilen werden böse. «Ich spiele im Film mit, weil ich zeigen wollte, wie es mir und vielen anderen jungen Athleten geht. Wie hart das ist», sagt Lara gegenüber SI online. Am Filmfestival in Locarno feierte der Film vergangenen Sommer Premiere. Lara Gut unterbrach dafür extra ihr Gletschertraining in Zermatt. 

Nach den Solothurner Filmtagen kommt der Szenefilm des jungen Tessiner Regisseurs Niccòlo Castelli nun am 28. Februar in die Deutschweizer Kinos. «Ich wollte diese einmalige Gelegenheit nutzen, einmal bei einem Filmdreh dabei zu sein», sagt Lara Gut. Niccolo war einst Schüler ihrer Mutter. So kams überhaupt zum Kontakt. Lara überlegte nicht lange, ihr war einfach wichtig, dass sie nicht ganz sich selbst spielt. «Chiara verletzt sich nicht. Zofft sich aber dafür viel mehr mit ihrer Mutter, als ich das tue.»

SI online verlost 3x2 Kinotickets für «Tutti giù». Füllen Sie untenstehendes Formular bis am Donnerstagmittag, 12 Uhr, aus und mit etwas Glück liegen zwei Billete schon bald in Ihrem Briefkasten. Viel Erfolg!

Die Verlosung ist abgeschlossen - die Gewinner werden schnellstmöglich benachrichtigt. 

Auch interessant