Beat Berger Der «tierisch»-Moderator hat Krebs

Es ist eine Schockdiagnose: Nachdem Beat Berger an seinem Körper dunkle Flecken entdeckt hatte, stellte sich heraus, dass es sich um weissen Hautkrebs handelt.
Beat Berger moderiert die Tiersendung «tierisch» auf diversen Lokalsendern.
© telebaern.tv Beat Berger moderiert die Tiersendung «tierisch» auf diversen Lokalsendern.

Es begann alles ganz harmlos, mit ein paar dunkeln Flecken: «Ich sah direkt unter meinen Augen komische, leicht dunkle Verfärbungen», sagt Beat Berger, 58, gegenüber «Blick». «Mein erster Gedanke war, dass ich zu lange an der Sonne gewesen bin. Es tat mir nichts weh, gejuckt hat es auch nicht.» Als der «tierisch»-Moderator zu Beginn des Jahres zu seinem Arzt ging, kam die Schockdiagnose: weisser Hautkrebs. 

«Ich stand in dem Moment völlig neben mir. Das Wort Krebs machte mir riesige Angst.» Berger befindet sich momentan in der Chemotherapie. Ob die Zellenbestrahlung ihre Wirkung zeigt, kann er noch nicht sagen: «Erst in ungefähr sechs Wochen weiss ich, ob diese bösartig waren oder nicht. Und ob alle erwischt wurden.»

Berger sah bereits seine Mutter sowie Grossmutter an Krebs sterben. Seit seiner eigenen Diagnose denkt er intensiv über sein Leben nach: «Ich bin mir bewusst, wie gut es mir sonst eigentlich geht.» Nun möchte er bewusster jeden Moment erleben und geniessen. «Und das hoffentlich noch möglichst lange.»

 

Auch interessant