Xenia Tchoumitcheva In der Ukraine stahl sie allen die Show

Am Samstagabend wurde die neue Miss Ukraine gekürt. Im Mittelpunkt stand aber jemand ganz anderes: Vize-Miss-Schweiz Xenia Tchoumitcheva. Sie amtete als Moderatorin - ihr bislang grösster Auftritt. SI online zeigt ihre besten Backstage-Schnappschüsse.

Erst die Miss-Schweiz-Wahl, dann eine Sendung im italienischen Fernsehen und jetzt die Miss-Ukraine-Wahl. Xenia Tchoumitchevas Karriere als Moderatorin geht steil bergauf.

Am Samstagabend moderierte sie den Schönheitswettbewerb der Ukraine. Ein grosser Moment für die einstige Vize-Miss-Schweiz: Superstars wie R'n'B-Sänger Akon, Topmodel Bar Refaeli oder Box-Weltmeister Wladimir Klitschko verfolgten ihren Auftritt in der Nationaloper in Kiew, und rund 10 Millionen Zuschauer sassen zu Hause vor den Bildschirmen. «Das war mein grösster Auftritt», sagt die Tessinerin mit russisch-ukrainischen Wurzeln gegenüber SI online. Der finanzielle Ertrag spielt da eine untergeordnete Rolle: Xenias Gage geht vollumfänglich an ein Charityprojekt zugunsten ukrainischer Waisenkinder.

Die Miss-Ukraine-Wahl gewonnen hat die 21-jährige Studentin Karina Zhyronkina, 21.

Auch interessant