Der Kleinste ist der Grösste! Flavio Rizzello (11) gewinnt «DGST»

Er ist Fünftklässler, Sänger und darf sich seit Samstagabend offiziell «Das grösste Schweizer Talent» nennen. Flavio Rizzello aus Thalwil ZH hat das Finale der SRF-Castingshow für sich entschieden.
DGST 2015 Sieger Finale Flavio Rizzello
© SRF/Mirco Rederlechner

Mit «Rise Like a Phoenix» zum Sieg: Flavio Rizzello ist Gewinner der Castingshow «Die grössten Schweizer Talente».

Im Finale von «Die grössten Schweizer Talente» am Samstagabend in Kreuzlingen hatte die Jury nichts mehr zu melden - die Entscheidung lag ganz in den Händen des Publikums. Und das hat gewählt: Der erst elfjährige Sänger Flavio Rizzello ist Sieger der Talent-Show! Er hat mit seiner Darbietung von ESC-Siegerin Conchita Wursts «Rise Like a Phoenix» die Herzen der Zuschauer im Sturm erobert und seine neun Konkurrenten hinter sich gelassen. Die emotionale Reaktion des Knirps': Freudentränen und ein lautstarkes Jauchzen.

Der Fünftklässler hat während der ganzen Staffel begeistert und sich schnell zum Favoriten gemausert. Im Finale brachte er Jurorin Christa Rigozzi, 31, gar zum Weinen. «Mamma Mia, was für Emotionen!», schluchzte sie. Dabei waren es eigentlich Flavios Freunde, die ihn dazu animieren mussten, bei der SRF-Castingshow teilzunehmen, wie er kürzlich der «Schweizer Illustrierten» verriet. Neben der Musik gehören Kochen und Tennis zu seinen Hobbys. Aber: «Singen war schon immer meine grösste Leidenschaft.»

Flavio Rizzello erhält 100'000 Franken Preisgeld - viel Geld für einen Elfjährigen! Der träumt aber lieber von der grossen Bühne als vom grossen Geld. Und von einem Treffen mit seinem Idol: «Es wäre schön, einmal Roger Federer treffen zu können. Er ist ein Vorbild!»

Im Dossier: Weitere Artikel zur SRF-Castingshow

Auch interessant