Liebes-Outing am SwissAward Das ist Didier Cuches neue Freundin

Ex-Skirennfahrer Didier Cuche schwebt auf Wolke sieben. An der SwissAward-Verleihung vom Samstagabend zeigte er zum ersten Mal seine neue Liebe. Wo er Manuela kennengelernt hat? Auf der Skipiste!
Didier Cuche und neue Freundin Manuela SwissAward 2014
© David Biedert

Bis über beide Ohren verliebt: Didier Cuche und Manuela Fanconi.

Wenn schon, denn schon. Für den ersten öffentlichen Auftritt mit seiner neuen Freundin wählte Didier Cuche, 40, die SwissAward-Verleihung im Zürcher Hallenstadion - die grösste TV-Gala des Landes. Die ganze Schweiz sollte sehen können, dass er sich verliebt hat. «Ich bin total happy!», schwärmte der Ski-Star gegenüber SI online.

Seine neue Freundin heisst Manuela Fanconi, ist 31 Jahre alt und angehende Kinderärztin. Kennengelernt hat er sie am Ski-Weltcup-Finale in Lenzerheide vor knapp einem Jahr - auf der Piste. Er war auf Streckenbesichtigung, sie als Renn-Ärztin im Einsatz, als sie sich zum ersten Mal sahen. Am gleichen Abend trafen sie sich zufällig wieder, sie habe sich bei ihm über die pickelharten Verhältnisse beschwert, erzählt Cuche. Er habe sie dann wegen ihrer Tourenski aufgezogen. «Kannst du überhaupt Tiefschnee fahren?», habe sie darauf schlagfertig gekontert. Offiziell zusammen sind die beiden nun seit Sommer.

Noch im August, anlässlich seines 40. Geburtstags, sagte Cuche gegenüber der «Schweizer Illustrierten», wie schwierig es für ihn sei, eine neue Partnerin zu finden. «Nicht nur, weil da immer die Frage nach Ehrlichkeit ist, das ist ja bei jedem so. Aber die Probleme und die Schattenseiten, die das Leben in der Öffentlichkeit mit sich bringt, haben einen brutalen Einfluss darauf.»

Mehr zum SwissAward vom Samstagabend finden Sie hier.

Auch interessant