Grüsel-Alarm bei «Die Bachelorette» Schlechte Verlierer dekorieren Zimmer mit Kondomen

Wenn bei «Der Bachelor» die Ladys in die Villa einziehen, geht der Zickenkrieg los. Bei den Männern von «Die Bachelorette» ist das kein bisschen anders. 

«Nach dem ersten Treffen kann man nur das Äusserliche beurteilen», sagt Bachelorette Eli Simic zu Beginn der neuen Folge von «Die Bachelorette». Um ihre potentiellen Traummänner näher kennenzulernen, bietet die 28-Jährige ihre Vorzeige-Machos zu einem Wettbewerb auf. Die zehn ersten, die ihre Sachen gepackt haben und geputzt und gestriegelt bei Eli stehen, dürfen die Magierin auf einen Ausflug begleiten. Der Auftrag für die Verlierer ist klar: «Ihr richtet die Zimmer der Gewinner schön her», verkündet die Ostschweizerin.

Das stösst denen, die in der Villa bleiben müssen, sauer auf. Die erste Ansage kommt von Eso-Olivier, 38: «Wir werden die Zimmer nicht machen.» Mit Nesthäckchen Silvan, 21, zusammen heckt der Basler dann sogleich einen Plan aus. Silvan erklärt mit einem breiten Grinsen: «Wir werden schon noch einige Zimmer einrichten. Ihnen einige Streiche spielen, dass sie ein schönes Erwachen haben.» Die anderen Kandidaten müssen von der Idee nicht lange überzeugt werden. Auch Josue, 25, und Anthony, 26, machen sich ans «Dekorieren» der Zimmer und verteilen Kondome und Sonnencreme auf den Betten. Die Matratzen werden in den Flur gestellt, Handtücher auf den Boden geworfen. Was zurückbleibt, ist ein Bild der Verwüstung.

«Es sieht wirklich katastrophal aus», stellt Silvan zum Schluss zufrieden fest. Ob die Jungs zu weit gegangen sind? «Es ist mehr passiert, als wir eigentlich wollten. Aber das sind halt Gielä untereinander», findet Berner Noel, 33. Wie wohl die anderen Kandidaten auf ihr «Willkommensgeschenk» in der Villa reagieren? Was hält wohl Macho-Macher Davide, 40, der einen selbsterklärten Putzfimmel hat, von der Aktion? Sie erfahren es am Montagabend um 20:15 Uhr auf 3+.

Im Dossier: Alles zur Kuppel-Show «Die Bachelorette»

In der Galerie: So sieht es bei der Bachelorette Eli Simic zuhause aus:

Auch interessant