Vetsch & Hartmann Die beliebtesten Moderatoren der Schweiz

Wer ist am besten angezogen? Wer bringt uns zum Lachen? Und wer ist am kompetentesten? Im Auftrag der «Schweizer Illustrierten» haben 500 Personen die 20 wichtigsten SRF-Moderatoren bewertet. Die beiden grössten Sympathieträger sind Mona Vetsch und Nik Hartmann.
Sie haben sogar schon gemeinsam moderiert. Durch den Abend beim Schweizer Fernsehpreis 2012 führten Mona Vetsch und Nik Hartmann - die beiden beliebtesten Moderatoren.
© Tilllate.com Sie haben sogar schon gemeinsam moderiert. Durch den Abend beim Schweizer Fernsehpreis 2012 führten Mona Vetsch und Nik Hartmann - die beiden beliebtesten Moderatoren.

Vielleicht muss er seinen Stil nochmals überdenken, doch die Sympathien sind ihm sicher. Nik Hartmann, 40, ist mit 82 Prozent der beliebteste Moderator der Schweiz. Das hat eine repräsentative Umfrage der «Schweizer Illustrierten» mit 500 Befragten im Alter von 20 bis 69 Jahren ergeben. Sein Erfolgsrezept? «Eigentlich mache ich ja nur so Fernsehen, wie ich es selber auch sehen möchte. Ich habe nie die ganz grosse Show gesucht. Ich bin einfach einer, der seinen Job gut machen will», sagt der Zuger.

5 Prozent weniger erreicht seine Kollegin Mona Vetsch, 37. Damit führt sie bei den Frauen das Ranking an. Genau wie Hartmann ist sie eine Fernsehfrau ohne Allüren. «Man muss ein echtes Interesse an den Menschen haben, über die man berichtet. Alles andere durchschaut der Zuschauer verdammt schnell», sagt Vetsch.

Unter anderem wurden auch in den Kategorien Style, Bekanntheit, Kompetenz und Humor Punkte vergeben. «10 vor 10»-Moderatorin Christine Maier, 47, kommt vor allem bei «Humor» schlecht weg. Gerade mal 6 von 100 Prozent der Befragten bringt sie zum Lachen. Bei schwierigen und seriösen Themen ist das allerdings keine Überraschung. Franz Fischlin, 50, «Tagesschau»-Anchorman, ist mit 12 Prozent der Humorloseste unter den männlichen Moderatoren. Dafür sind die beiden gut platziert im Bereich Kompetenz.

In welchen Kategorien Roman Kilchsperger, Sandra Studer, Kurt Aeschbacher und viele andere Schweizer Moderatoren punkten können, erfahren Sie in der «Schweizer Illustrierten» Nr. 14 - ab Dienstag, 4. April 2013 am Kiosk oder auf Ihrem iPad.

 

 

Auch interessant