Credit Suisse Sports Awards Die Besten der Neulinge

Sébastien Buemi, Carlo Janka oder Dario Cologna als Newcomer des Sportjahres 2009? Treffen Sie vor den Credit Suisse Sports Awards Ihre Wahl.

Voriges Jahr siegte Skirennfahrerin Lara Gut. Diesmal aber wird die Titelvergabe bei der Wahl zum Newcomer des Jahres 2009 ohne Damen-Beteiligung über die Bühne gehen: Bei den Credit Suisse Sports Awards am Samstag, 12. Dezember, in Basel stehen Langläufer Dario Cologna, 23, Skirennfahrer Carlo Janka, 23, und Autorennfahrer Sébastien Buemi, 21, in der Endausmarchung.

Buemi, der Erneuerer: 13 Jahre lang war kein Schweizer mehr in der Formel 1 mitgefahren, ehe der Romand aus Aigle am 29. März in Melbourne seinen Toro-Rosso-Rennwagen gleich auf Rang 7 lenkte. Er holte in seiner Premierensaison fünf Punkte und trat damit in die Fussstapfen von Clay Regazzoni, Jo Siffert oder Marc Surer.

Cologna, der Allrounder: Noch länger zurück lagen die grossen Schweizer Langlauf-Zeiten. 1988 bei Olympia in Calgary holte Andi Grünenfelder die letzte Männer-Medaille an einem Gross-Anlass. Umso überraschender kam der Gesamtweltcup-Sieg des Münster­talers Cologna. Der Allrounder siegte auch in der Tour de Ski.

Janka, der Riesige: In der Schweiz hatte man Carlo Janka noch kaum wahrgenommen, ehe er quasi von null auf hundert durchstartete. Zuerst wurde der Bündner aus Obersaxen in Lake ­Louise im Weltcup mit Nummer 65 Abfahrtszweiter, dann holte er in Val d’Isère den Weltmeistertitel – im Riesenslalom! Zudem gabs Silber in der Abfahrt.

Und wer ist Ihr Favorit? Noch bis zum 9. Dezember können Sie auf www.sports-awards.ch mitstimmen. Mit der Teilnahme an der Wahl können Sie auch attraktive Wettbewerbspreise gewinnen. Der Newcomer des Jahres wird anlässlich der Sports-Awards-Gala am 12. Dezember in der Basler St. Jakobshalle ausgezeichnet (20.05 Uhr, live, SF 1).

Auch interessant