Trudi Gerster Die Märchenkönigin ist tot

Im Alter von 93 Jahren ist Trudi Gerster gestorben. Dies teilt ihre Familie mit.

Ihre Stimme kennen gleich mehrere Generationen, jetzt ist sie für immer verstummt: Märchenerzählerin Trudi Gerster ist am Samstag in Basel mit 93 Jahren verstorben. Wie ihre Familie gemäss Medienberichten bestätigt, ist sie friedlich im Kreise ihrer Angehörigen eingeschlafen.

Die St. Gallerin verfasste eigene Kinderbücher und erzählte über Jahre regelmässig Geschichten im Radio. «Vor langer, langer Ziit...» - ob mit Andersens Märchen, Geschichten der Gebrüder Grimm oder eigenen Erzählungen, Gerster verzauberte die Kinder mit ihrer Stimme. 2005 erhielt sie für ihr Schaffen den Ehren Prix Walo.

Gerster engagierte sich auch politisch, war von 1968 im grossen Rat von Basel, wo sie sich vor allem für die Kulturförderung einsetzte. Trudi Gerster war zweimal verheiratet und hat zwei Kinder aus der ersten Ehe.

Zum 90. Geburtstag der «Märlikönigin» strahlte das Schweizer Fernsehen einen Dok-Film zu ihren Ehren aus:

 

Auch interessant