Linda Gwerder Die Moderatorin wird Schriftstellerin

Es war schon lange ihr grosser Traum, einmal ein Buch zu schreiben. Jetzt erfüllt sie ihn sich: Wetterfee Linda Gwerder will Kurzgeschichten veröffentlichen, die teilweise bereits in ihrer Kindheit entstanden sind.
Sonst als Moderatorin vor der Kamera, jetzt auch als Schriftstellerin am Laptop: Linda Gwerder.
© ZVG Sonst als Moderatorin vor der Kamera, jetzt auch als Schriftstellerin am Laptop: Linda Gwerder.

Sie wagt sich auf ein unbekanntes Terrain: Linda Gwerder, 26, versucht sich als Autorin. Zurzeit arbeitet die frisch verliebte Moderatorin und Wetterfee an ihrem ersten Buch. «Das ist ein Kindheitstraum von mir», sagt sie gegenüber SI online. «Eines Tages fragte ich mich: Wieso sollte mein Traum nicht zum Ziel werden?» Während des Interviews befindet sich Gwerder in einem Kaffee in München, trinkt Chai-Latte und sitzt an ihrem Laptop. Gerade beschreibe sie in ihrem Text die Menschen um sich herum, erklärt sie. 

Ihr erstes Werk besteht aus Kurzgeschichten. «Die mochte ich schon immer», so Gwerder. «Bereits als kleines Mädchen habe ich welche geschrieben und gesammelt.» Als sie aus ihrem Elternhaus ausgezogen ist, fand sie dann die vollen Notizbücher wieder. «Ich beschrieb Alltagssituationen, die Schule, dichtete etwas über Häschen. Besonders spannend dabei finde ich zu sehen, dass ich als Kind bereits gesellschaftskritisch gedacht habe.» Diese Texte will sie nun in ihr erstes Buch integrieren. «Die ersten Geschichten sind diejenigen, die ich als Mädchen geschrieben habe. Sie sind alle chronologisch geordnet.» Wer ihr erstes Werk lesen werde, begleite sie quasi durch ihr Leben.

Wann es erscheinen wird, ist allerdings noch offen. Auch um einen Verlag hat sich Gwerder bisher noch nicht bemüht. Schnell muss das vorerst auch nicht gehen: «Mein Ziel ist es, bis 40 ein Buch veröffentlicht zu haben. Also habe ich eigentlich noch etwas Zeit.»

Auch interessant