Nina Brunner Die Schweiz kriegt einen neuen TV-Star

Eine 29-jährige Ostschweizerin wird das TV-Sommergesicht der Schweiz: Nina Brunner moderiert neu fürs SF.
Nina Brunner ist das Sommergesicht beim Schweizer Fernsehen.
© Blick.ch / Philippe Rossier Nina Brunner ist das Sommergesicht beim Schweizer Fernsehen.

Sie studierte Ethnologie und Filmwissenschaften, moderierte auf 3sat die Sendung «Schweizweit» und wird ab Mitte Juli auch beim SF zu sehen sein: Die Ostschweizerin Nina Brunner, 29, ist das Gesicht der neuen SF-Sendung «Tonspur - Der Soundtrack meines Lebens».

Sie wird mit prominenten Gästen über Musikstücke sprechen, die ihr Leben geprägt haben. Neben ganz viel Talk wird aber auch eine Runde Quiz gespielt. «Wir haben in jeder Sendung Musikexperten, die anhand der gespielten Titel herausfinden müssen, mit wem ich mich unterhalten habe», so Brunner zu «Blick».

Eine mögliche Frage: «Wer wagt es, Heintjes ‹Heidschi Bumbeidschi› auf seine Playliste zu nehmen?» Die Antwort erfahren Interessierte in sieben Sendungen. Ab dem 18. Juli jeweils sonntags ab 22.50 Uhr auf SF1.

Und der Soundtrack zu Nina Brunners Leben? «Zum Song ‹Reality› aus dem Film ‹La Boum› erlebte ich meinen ertsen Kuss. Wir feierten eine Fete beim Nachbars­jungen im Stall. Alles war so aufregend!»

Auch interessant