Skurrile Szenen an der Fussball-WM Ist Diego Maradona jetzt total übergeschnappt?

Was für ein Absturz! Argentiniens Fussball-Legende Diego Maradona fällt wieder einmal durch sein seltsames Verhalten auf. Nach dem WM-Spiel gegen Nigeria musste er gar ins Spital.
Diego Maradona
© Getty Images

Das argentinische Temperament: Diego Maradona am Match gegen Nigeria.

Wer stiehlt denn da Lionel Messi, 31, die Show? Auf der Zuschauertribüne beim WM-Spiel Argentinien - Kroatien gestern Dienstag zog ein Mann mit Kapriolen alle Aufmerksamkeit ganz auf sich. Er zeigte den Stinkefinger, er brüllte herum und fiel fast von seinem VIP-Balkon. So spannend der Match auch war, man konnte sich einfach nicht aufs Spielfeld konzentrieren.

Bei genauerer Betrachtung stellt der Fussball-Fan schockiert fest: Es ist Diego Maradona. Der einstige Superstar der Argentinier kriegte sich während der 90 Minuten gar nicht mehr ein.

Maradonas extreme Stimmungsschwankungen

Dabei hat alles so gut angefangen: Erst einmal liess er sich von den argentinischen Fans feiern. Sie reichten ihm eine Fahne, auf welcher der Fussballer zu seinen besten Zeiten abgebildet ist. Heute sieht der 57-Jährige nicht mehr so fit aus. Im Gegenteil: Er wirkt abgekämpft und krank.

Diego Maradona WM 2018
© Getty Images

Maradona hält eine Fahne, die ihn selbst zeigt.

Doch kein Argentinier vergisst jemals die «Hand Gottes». Die Fans feiern ihn trotz seines wirren Zustandes noch heute. Und er geniesst das sichtlich.

Deigo Maradona WM 2018
© Getty Images

Diego Maradona lässt sich von den Fans feiern.

Erste Halbzeit: Noch erfreut sich der pensionierte Fussballer am Match. Argentinien ist schon ab der 14. Minute mit 1:0 auf Siegeskurs. Maradona schnappt sich einen nigerianischen Fan und tanzt eine Runde.

Bei der ausgelassen, positiven Stimmung soll es aber nicht bleiben. Argentinien liegt ab der 51. Minute 1:1 gleich auf mit Gegner Nigeria. Maradonas Zustand verändert sich rapide.

Es ist bekannt, dass die Fussball-Legende auch den Drogen nicht abgeneigt ist. Im Jahr 2000 erlitt der Maradona einen Herzinfarkt wegen einer Überdosis Kokain. Einige Twitter-Nutzer sahen auch gestern den Grund für sein Verhalten im Drogenkonsum.

Jedenfalls wirkt Maradona auf der Tribüne schon sehr seltsam. In einem Moment schläft er fast ein...

... im anderen ist er total überschwänglich.

Schliesslich verausgabt sich der Argentinier so sehr, dass er in ein Spital von St. Petersburg eingeliefert werden muss.

Maradona erklärt sich danach auf Instagram. Er habe im Verlauf des Spiels unter starken Nackenschmerzen gelitten. Schliesslich sei sein Kreislauf zusammengebrochen. Entgegen der Empfehlung eines Arztes verliess er das Stadion in der Halbzeit aber nicht. Maradona kann doch sein Argentinien nicht alleine lassen! 

Auch interessant