DJ Sanja Ein Street-Parade-Mädchen für die DJane

Im vergangenen Jahr gehörte sie zu den Aushängeschildern der Street Parade. Diesmal fällt die Techno-Veranstaltung für DJ Sanja ins Wasser - sie ist hochschwanger. Und vielleicht gibts sogar ein Street-Parade-Töchterchen. Mit SI online spricht sie über ihre Schwangerschaft und Babybauch-Bilder.
DJ Sanja hochschwanger vor der Streetparade 2014
© Adrian Portmann - www.adrianportmann.ch

Hochschwanger zum Shooting: DJ Sanja liess sich mit Babybauch vom Profi-Fotografen ablichten.

Es könnte jederzeit so weit sein. Vielleicht sogar am Samstag - pünktlich zur Street Parade. «Seit Anfang meiner Schwangerschaft tippen alle auf ein Street-Parade-Baby», sagt Sanja Ivisic, 31, alias DJ Sanja gegenüber SI online. Das werdende Mami hat deshalb vorgesorgt: Dieses Jahr wird sie sich für einmal nicht in die Menschenmasse begeben, sondern mit Freunden die Techno-Party im Fernsehen mitverfolgen. Sollte ihr Töchterchen tatsächlich genau dann zur Welt kommen wollen, hätte Sanja denn auch nichts dagegen. «Ich kann es kaum erwarten, sie endlich kennenzulernen und in den Armen zu halten», sagt sie.

Das Zimmer ist eingerichtet, der neue Lebensabschnitt darf endlich losgehen. Und der alte zu Ende gehen. Ihre ganze Schwangerschaft sei schliesslich sehr schön gewesen, sagt Sanja. «Es ist ein überwältigendes Gefühl, schwanger zu sein und den Verlauf der Natur am eigenen Leib zu erfahren.» Diese Erfahrung wollte sie unbedingt mit Bildern festhalten, «als schöne Erinnerung an diese besondere Zeit». Erst vor Kurzem liess sich die Hochschwangere noch vom Profi-Fotografen ablichten. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Die neun Monate hätten sie zudem musikalisch inspiriert. Inwiefern, werde man schon bald zu hören bekommen, verspricht sie. Sanja hat nämlich nicht vor, wegen ihres Kindes ihren DJ-Job aufzugeben. Aber jetzt wird sie erstmal Mami, «und ich will das in vollen Zügen geniessen». Das Mädchen kann kommen.

Auch interessant