Dominique Gisin Papa Beat: «Sie wollte mit den Ski ins Bett»

Der Olympia-Sieg seiner Tochter hat Beat Gisin tief bewegt. Im Interview mit der «Schweizer Illustrierten» schildert er, wie sehr er und die ganze Familie bei Dominiques Goldfahrt mitgefiebert haben.
Familie von Dominique Gisin feiert Goldmedaille
© Keystone

Jubelnde Familie: Papa Beat Gisin stösst mit Tochter Michelle, Ehefrau Bea und Sohn Marc auf Dominiques Olympiagold an.

Schweizer Illustrierte: Herr Gisin, mit welchen Worten haben Sie Ihrer Tochter Dominique zum Olympia-Sieg gratuliert?
Beat Gisin: Ehrlich gesagt, ich hab am Telefon gar nichts rausgebracht, nur gestammelt: «Dominique, Dominique.» Der Rest bestand aus Schluchzern und Freudentränen.

Ihre Familie verfolgte die Goldfahrt zu Hause in Engelberg am TV?
Vor zwei Fernsehgeräten! Unser Sohn Marc und ich vor dem einen, wo wir jeden Schwung, jede Linie von Dominique kommentierten; meine Frau Bea und unsere Tochter Michelle vor dem anderen. Meine Frau schaut bei Dominiques Fahrten nicht immer hin, sie ist da etwas ängstlich.

Und als Dominique unten war?
Da haben wir mit ihr wild hin und her gechattet - vor allem Michelle. Wir hatten eine Extra-Handynummer von Dominique.

Sie ist eine Kämpfernatur?
Ja sicher! Wobei es für mich eher ein Feuer ist, das in ihr brennt - seit sie mit anderthalb Jahren erstmals auf Ski stand...

Sie erinnern sich noch daran?
Als wäre es gestern gewesen. Wir hatten ihr im Herbst 1986 die kleinsten Ski samt Schuhen und Bindung gekauft. Bis zum ersten Schnee stapfte sie mit den Brettern unter ihren Füssen durch unsere Wohnung, wollte damit sogar ins Bett.

Wann waren Sie eigentlich als Familie das letzte Mal gemeinsam Ski fahren?
Puh, ich kann mich nicht erinnern. Das ist aus Zeitgründen ein Ding der Unmöglichkeit geworden. Aber Sommerferien machen wir jedes Jahr gemeinsam.

Lesen Sie mehr zum Olympia-Sieg von Dominique Gisin in der aktuellen Ausgabe der «Schweizer Illustrierten» Nr. 8 vom 17. Februar - erhältlich am Kiosk oder auf Ihrem iPad.

Alle SI-online-Olympia-Artikel finden Sie im grossen Sotschi-Dossier.

Auch interessant