Dominique Rinderknecht Die Miss Schweiz turtelt in der Türkei

Über die Ostertage gönnten sich Dominique Rinderknecht und Goek Gürsoy eine kurze Auszeit und reisten gemeinsam nach Istanbul. Es war das erste Mal für die Miss Schweiz, dass sie die Heimat ihres Freundes sah. SI online zeigt exklusiv Bilder des Städetrips.

Als Publizistik-Studentin fehlte das Geld. Davon hätte sie jetzt als Miss Schweiz mehr als genug - doch nun scheiterts an der Zeit. «Spontane Städtetrips sind zurzeit schlicht nicht möglich, dafür arbeite ich zu unregelmässig», sagt Dominique Rinderknecht, 24, im Gespräch mit SI online. Ausser die Reise ist von langer Hand geplant, wie über die Ostern. Die offiziell schönste Schweizerin hat sich extra ein paar Tage freigeschaufelt und ist mit Goek Gürsoy, 33, nach Istanbul geflogen. Nach ihren Ferien auf Mykonos im letzten Juli und dem Ausflug ans Münchner Oktoberfest im Herbst wars das erste Mal, dass sich das Paar einen Auslandtrip gönnte.

Und zum ersten Mal überhaupt sah Dominqiue die Heimat ihres Freundes, Goeks Eltern stammen ursprünglich aus der Türkei. «Das wollte ich schon seit vier Jahren tun, seit wir zusammen sind.» Klar, spielte ihr Freund auch gleich den Tourguide, zumal er Türkisch spricht. Zuoberst auf dem Sightseeing-Plan: der Grand Bazaar. «Ich habe schon so viel davon gehört, jetzt wollte ich ihn unbedingt selbst sehen!», sagt Dominique. Und zeigt sich tief beeindruckt vom bekannten Geschäftsviertel im alten Istanbuler Teil. «So viele Farben, so viele Produkte, die Gerüche der Kaffees und Berge von Gewürzen!»

Ebenfalls imponiert hat ihr das Tempo der quirligen Millionen-Metropole am Bosporus. «Wahnsinn! Für eine Strecke von zehn Minuten brauche ich hier eineinhalb Stunden!» Hetzen: zwecklos. So liess sich das Paar vier Tage lang durch die Stadt treiben, probierte türkische Spezialititen, besuchte Goeks Freunde - und genoss die Zweisamkeit. Endlich war Zeit dafür.

Sehen Sie Bilder von Dominiques Städtetrip in der Galerie.

Mehr über die Miss Schweiz finden Sie im grossen SI-online-Dossier.

Auch interessant