Miss Schweiz 2013 Dominiques Freund: «Sie ist die Schönste der Welt»

Als am Samstagabend kurz vor elf Uhr ihr Name fällt, hat nicht nur Dominique Rinderknecht Herzrasen. Der Fanclub der neuen Miss Schweiz jubelt, als gäbe es kein Morgen. Familienangehörige und Freund Goek lassen ihren Emotionen freien Lauf.

«Sie ist mein grosses Vorbild», schwärmt Schwester Noemi, 19, direkt nach der Wahl gegenüber SI online. «Ich bin mir absolut sicher, dass sie das Jahr als Miss Schweiz super meistern wird. Dominique ist nicht nur sympathisch und wunderschön, sondern auch zuverlässig und zielstrebig.» Angst davor, dass ihre grosse Schwester in ihrem Amtsjahr schwierige Hürden meistern muss, hat Noemi nicht. Im Gegenteil: «Dominique kann sehr gut mit Kritik umgehen. Sie musste ja auch in den Pre-Shows schon einstecken, und das hat sie immer sehr souverän gemeistert», so die stolze Schwester.

Auch Dominiques Oma Leni Rinderknecht, 80, ist sichtlich überwältigt, dass ihre Enkelin zur schönsten Frau der Schweiz gekürt worden ist. «Ich realisiere das noch gar nicht so richtig», sagt sie. «Ich bin wahnsinnig stolz auf sie. Sie ist so ein herzlicher und lieber Mensch, das strahlt sie auch aus.»

Fest die Daumen gedrückt hat auch Mama Helen Rinderknecht, 49. «Ich hatte mir riesig gewünscht, dass sie das Rennen macht. Es hat sich angefühlt, als würde sie sich um einen Job bewerben. Was ja eigentlich auch stimmt.» Das Amt der Miss Schweiz sei eine harte Aufgabe, die sie nicht jedem zutrauen würde. «Bei Dominique weiss ich aber, dass sie das gut machen wird. Deswegen habe ich sie von Anfang an bei ihrem Vorhaben unterstützt.» Helen Rinderknecht, die früher selbst gemodelt hat, muss ihrer Tochter keine Tipps mehr geben, was das Posieren angeht: Bereits als kleines Mädchen habe sie sich natürlich bewegt und präsentiert, verrät sie. «Inzwischen ist es so, dass sie mir Tipps gibt, nicht umgekehrt.»

Für Freund Goek, 32, ist Dominique schon längst die Schönste - gar «die schönste Frau der Welt», wie er sagt. Er hat damit gerechnet, dass seine Liebste in der Top 3 landen wird. Dass sie sich nun sogar die Krone geschnappt hat, sei schlicht überwältigend. Sorgen um die Beziehung macht er sich indes keine. Schon im Vorfeld hätten sie darüber gesprochen, wie sie ein allfälliges Amtsjahr meistern würden. «Wovor sollte ich denn also Angst haben?»

Dominiques grosser Moment und weitere Reaktionen gibs im SI-online-Video:

Alles zur Miss-Schweiz-Wahl 2013 und zu Dominique Rinderknecht finden Sie im SI-online-Dossier.

Auch interessant