Ging beim «DSDS»-Finale alles mit rechten Dingen zu? Versprecher empört die Fans von Michel Truog

Vergangenen Samstag haben vier Finalisten um den «Superstar»-Titel 2018 gekämpft. Ein Versprecher von Moderator Oliver Geissen sorgt bei den Schweizer Fans von Michel Truog nun für grosse Verwirrung.
DSDS 2018 Finale
© Stefan Gregorowius

Nach Michel Truogs Auftritt verspricht sich Oliver Geissen und sorgt damit für viele Fragen.

Nach dem «DSDS»-Finale vergangenen Samstagabend sorgt eine Aussage von Moderator Oliver Geissen, 48, während der Live-Show jetzt für Empörung. Diese ging im RTL-Studio in Köln total unter. 

Wieder in der Schweiz angekommen, haben die Fans des Schweizer Finalisten Michel Truog, 26, die TV-Show nachgeschaut. Dabei ist ihnen ein Versprecher von Oliver Geissen aufgefallen. Nachdem Michel Truog seinen letzten Song performt hat, kündet der Moderator die spätere Siegerin Marie Wegener, 16, an. Geissens Wortlaut: «Und sie rennt. Achtung Überleitung: Und sie rennt. Marie rennt auch. Geil oder? Zu ihrem nächsten Auftritt. Zu ihrem Siegertitel.» Danach fordert der Moderator die Zuschauer erneut auf, für ihren Favoriten abzustimmen.

Im Video können Sie den Versprecher sehen

Wie ist es möglich, dass der Moderator schon von einem Siegersong spricht, obwohl das SMS- und Telefon-Voting noch lief? Die Aussage sorgt bei den Fans und Zuschauern für viele Fragen und Verschwörungstheorien. Sie haben den Verdacht, der Sender könnte die Siegerin bereits im Vorfeld bestimmt haben - obwohl es sich offiziell um eine Live-Show handelt, bei der allein das Publikum entscheidet, wer das Rennen macht.

Nur eine Handvoll Menschen kannten die Votingzahlen

SI online hat bei RTL nachgefragt: Mediensprecherin Anke Eickmeyer verweist auf die Votingergebnisse der letzten vier Mottoshows, bei denen die Gewinnerin Marie jedes Mal weit vorne lag. Die Aussage des Moderators habe also keinen Einfluss auf das Ergebnis gehabt. Ausserdem seien Oliver Geissen die Ergebnisse der früheren Sendungen nicht bekannt gewesen: «Es ist eine kleine Handvoll von Menschen, die die Votingzahlen kennen», schreibt die Mediensprecherin. 

Den Verprecher von Moderator Oliver Geissen erklärt sich Eickmeyer so: «Insgesamt haben wir in der Show von Finalsongs gesprochen. Intern wird auch schon mal im Vorfeld von «Siegertiteln» gesprochen, schliesslich sind alle vier Songs unserer Top 4 veröffentlicht worden.»

Mit Bohlens Titelsong hatte Marie einen klaren Vorteil

Dennoch sind nicht alle Fans mit der Entscheidung einverstanden. Die Finalsongs wurden jeweils für die Kandidaten komponiert und im Studio aufgenommen. Den Siegertitel «Königlich» der 16-jährigen Marie hat Poptitan Dieter Bohlen, 64, höchstpersönlich geschrieben. «Viele Zuschauer vor Ort rechneten damit, dass Marie gewinnt. Mit ihrem Titelsong von Bohlen hatte sie einen klaren Vorteil», sagte Michel Truogs Mami Käthi, 53, nach der Entscheidung. Dennoch gönnen sie Marie den Sieg. «Sie hat es verdient», sagte auch der Zweitplatzierte am Tag nach der grossen Show.

 
 
 
Auch interessant