Schwerer Schicksalsschlag für den Bachelor Dünndarm-Drama um Clive Bucher

In der ersten Folge von «Der Bachelor» bricht Clive Bucher in Tränen aus. Gegenüber SI online erzählt er seine Krankengeschichte und verrät, wie ihn sein langes Leiden unter einem Tumor verändert hat.
Clive Bucher litt unter einem Dünndarm-Tumor
© Screenshot 3+

Clive Bucher litt unter einem Dünndarm-Tumor.

Über eine Woche hatte er Todesangst. «Ich habe mir schon überlegt, was die wichtigsten Dinge auf meiner Bucket List sind», sagt Clive Bucher, 26, zu SI online. Der Bachelor, der ab kommenden Montag unter zwanzig Anwärterinnen die Frau fürs Leben sucht, hat kurzfristig dem Tod ins Auge gesehen.

Vor rund vier Jahren leidet der Aargauer unter schlimmen Bauchschmerzen. Einmal sei es so krass gewesen, dass es zu einem Zitteranfall und dann zu absoluter Erschöpfung gekommen ist. Bucher pilgert von Arzt zu Arzt. Nach etlichen Ultraschall-Untersuchungen gibt jeder Doktor Entwarnung. «Das hat mich sehr stutzig gemacht», sagt Clive. «Ich habe ein enorm gutes Körpergefühl und habe intuitiv gespürt, dass da was nicht stimmen kann.»

Diagnose Darmverschluss!

Dennoch habe er den Ärzten vertraut. Der Zustand habe sich auch tatsächlich verbessert, bis die Schmerzen vor knapp zwei Jahren wieder auftauchen. «Wieder holte ich mir die Meinungen von verschiedenen Ärzten ein. Leider haben erneut alle versagt und keine Diagnose gestellt», sagt Clive sichtlich verärgert. Eines Abends ist es so schlimm, dass er im Notfall anruft, wo er sich mit letzter Kraft hinschleppt. Diagnose: Darmverschluss! Clive wird mit Schmerzmitteln vollgepumpt, bis sich sein Magen mit viel Gas füllt. «Danach musste ich mich mehrfach übergeben.»

Clive Bucher - Bachelor 2018
© Joseph Khakshouri

Kam mit einem blauen Auge davon: Bachelor Clive Bucher.

«Ich fühlte intuitiv, dass ich einen Tumor habe», sagt der Finanzberater. Das habe er auch so den Ärzten gesagt. Erst als Bucher vehement darauf beharrt, ganz gründlich untersucht zu werden, schicken ihn die Ärzte ins MRI. Da ist der rund zwei bis drei Zentimeter grosse Tumor gut zu erkennen. «Aufgrund seiner runden Form waren sie optimistisch, dass es sich um eine gutartige Geschwulst handelt.» 

Es hätte Krebst entstehen können

Bucher muss weitere zwei Wochen warten, bis der Tumor am Dünndarm im März 2017 entfernt und eingeschickt werden kann. Die grosse Entwarnung kommt Tage später: Beim Tumor handelte es sich zum Glück nur um einen Polypen, eine gutartige Geschwulst. Hätten die Ärzte früher reagiert, hätte Clive keine Schmerzen leiden müssen, sagt er. «Es dauert zwei bis drei Jahre, bis so ein Polyp wächst. Hätten die Ärzte vorher schon genau geschaut, hätten wir den Polypen früher rausnehmen können.»

Clive ist dennoch sehr dankbar über das Happy End: «Hätten sie den Polypen nicht gefunden, hätte dieser eventuell zu Krebs mutieren können.» Heute lebt der Bachelor viel bewusster - und ist täglich dankbar für seine Gesundheit. Als wäre das nicht Segen genug, gibt der Beau zu Protokoll, dass er sich während der Dreharbeiten in seine Auserwählte verliebt hat. Welche Kandidatin sein Herz erobert hat, erfahren wir in rund zehn Wochen.

Die erste Folge «Der Bachelor» mit Clive Bucher läuft heute Montag um 20.15 Uhr auf 3+.

Sehen Sie in unserer Galerie, welche zwanzig Ladys um Bachelor Clive Bucher kämpfen:

Auch interessant