Renée Weibel Echte statt «Verbotene Liebe»

Das Set der ARD-Soap ist offenbar ein gutes Pflaster, um sich zu verlieben. Gleich bei drei Serien-Paaren hat es auch hinter der Kamera gefunkt. Unter ihnen: die Bernerin Renée Weibel und ihr Kollege Dirk Moritz.
In der Serie haben sich Helena von Lahnstein und Daniel Fritzsche getrennt. Privat sind Renée Weibel und Dirk Moritz seit kurzem ein Paar.
© ARD/Anja Glitsch In der Serie haben sich Helena von Lahnstein und Daniel Fritzsche getrennt. Privat sind Renée Weibel und Dirk Moritz seit kurzem ein Paar.

Sie könne sich noch gut an seine Liebeserklärung erinnern, sagt Renée Weibel, 25, dem Magazin «In». «Mist, ich glaube, ich habe mich in dich verknallt», habe Dirk Moritz, 33, gesagt. Das war an Ostern, seither sind die beiden zusammen.

Die Bernerin Renée Weibel spielt seit drei Jahren die Grafentochter Helena in «Verbotene Liebe». Mit Dirk habe sie sich von Anfang an blendend verstanden, erzählt sie Bild.de. Sich am Set zu verlieben, habe sie sich allerdings nicht vorstellen können. Dann trennt sich das Paar in der Serie, Renée und Dirk drehen plötzlich an unterschiedlichen Orten oder zu verschiedenen Zeiten. «Da habe ich gemerkt, dass er mir fehlt und dass da vielleicht mehr ist.»

Dirk ging es ähnlich: Er fasste sich ein Herz und lud Renée zu sich nach Hause ein - zum Text lernen. Da erfolgte die angesprochene Liebeserklärung. Und der erste Kuss abseits der Kameras. «Dieser Kuss nach Drehschluss war natürlich viel schöner als die davor, bei denen immer viele Leute zuschauten», sagt Renée lachend. Wer weiss, vielleicht sehen Schweizer «Verbotene Liebe»-Fans die beiden ja mal Hand in Hand in Spiez am Thunersee flanieren, wo Renées Eltern leben.

Die beiden sind übrigens nicht die einzigen, die sich am «VL»-Set verknallt haben: Auch ihre Kollegen Jana Julie Kilka, 25, und Thore Schölermann, 27, sowie die Ex-Darsteller Kristina Dörfer, 27, und Joscha Kiefer, 29, küssen sich nicht nur vor der Kamera.

Auch interessant