Kein Hochglanzmagazin Ex-SRF-Moderatorin Anna Maier ist zurück!

Ende 2016 verliess TV-Moderatorin Anna Maier ihren Platz bei «Schweiz aktuell» und ging in die Privatwirtschaft. Jetzt meldet sie sich mit einem speziellen Magazin zurück in der Öffentlichkeit.
Anna Meier
© Thomas Buchwalder / Kein Hochglanzmagazin

Anna Maier will mit ihrem neuen Magazin Querdenkern eine Plattform geben.

«Ich bin wieder da.» Mit diesem einfach Satz meldet sich Anna Maier, 40, via Twitter zurück. Die Journalistin war jahrelang ein bekanntes Gesicht an den Schweizer Bildschirmen.

Angekündigt wird aber nicht etwa eine neue TV-Show, sondern ein eigenes Online-Magazin mit dem etwas sperrigen Namen «Kein Hochglanzmagazin». Darin wolle sie nicht das perfekte Leben vorspielen, wie es viele Influencer zur Zeit tun würden, sondern «möglichst authentisch über Themen, für die sich Querdenker interessieren» berichten.

Vom Leben geprägt

Aussergewöhnliche Menschen sollen im Zentrum stehen, «weil das Leben die spannendsten Geschichten schreibt.» Menschen mit Ecken und Kanten, die auch Brüche im Leben haben dürften. In ihrem ersten Artikel mit dem programmatischen Titel «Warum polieren wir unser Leben?» rechnet die ehemalige TV-Frau mit dem hochglanzpolierten Social-Media-Leben ab.

Die Stossrichtung ihres neuen Magazins dürfte ein Stück weit aus Anna Maiers eigener Biografie abzuleiten sein. Viele Jahre war die Zürcherin regelmässig am TV zu sehen, moderierte unter anderem ihre eigene Quiz-Show auf SRF mit «Eiger, Mönch und Maier», später die Nachrichtensendung «Schweiz aktuell». Bis 2016 - ein einschneidendes Jahr für die dreifache Mutter.

Der Trennung von Ehemann Urs Bruggisser folgen gesundheitliche Probleme und schliesslich der Abschied als Moderatorin bei SRF. Nun ist Anna Maier zurück und es scheint, als hätte sie einen neuen Weg für sich gefunden.

Auch interessant