Bruno Ganz Ein Schweizer an der Spitze der Deutschen Filmakademie

Der Schweizer Schauspieler Bruno Ganz und seine deutsche Kollegin Iris Berben stehen künftig der Deutschen Filmakademie vor.
Bruno Ganz, nominiert als «Bester Darsteller» in «Giulias Verschwinden».
© Keystone Bruno Ganz, nominiert als «Bester Darsteller» in «Giulias Verschwinden».

Bruno Ganz und Iris Berben treten die Nachfolge von Schauspielerin Senta Berger und Produzent Günter Rohrbach («Die weisse Massai») an, die diese Position seit Gründung der Deutschen Filmakademie 2003 innehatten.

Die Filmakademie bestimmt die Preisträger des Deutschen Filmpreises, der höchstdotierten Kulturauszeichnung Deutschlands. Die Organisation mit Sitz in Berlin ist eine Interessenvertretung der deutschen Filmschaffenden mit inzwischen mehr als 1100 Mitgliedern.


 

Auch interessant