Miss Schweiz 2010 Eine Woche wie im Märchen

Die Reise ins Miss-Schweiz-Camp führte die Kandidatinnen nach Madeira. 7 Tage verbrachten die 12 Finalistinnen auf der portugiesischen Insel. SI online war mit dabei und zeigt Ihnen in der Bildergalerie noch einmal die eindrücklichsten Momente.

Die Reise ins Miss-Schweiz-Camp führte die Kandidatinnen nach Madeira. 7 Tage verbrachten die 12 Finalistinnen auf der portugiesischen Insel. SI online war mit dabei und zeigt ihnen in der Bildergalerie noch einmal die eindrücklichsten Momente.

Zwölf-Stunden-Tage unter Dauerbeobachtung, strenge Regeln und trotz allem immer lächeln: Die 12 Miss-Schweiz-Kandidatinnen verbrachten eine Woche im Luxushotel Reid’s Palace auf Madeira und lernten dabei, dass das Leben einer Schönheitskönigin vor allem eins bedeutet: Arbeit.

Der «Hofstaat» der Kandidatinnen bestand aus Produzenten, Journalisten und Fotografen mit tausend Wünschen und Ideen. Zwei Kamerateams des Schweizer Fernsehens drehten alle Beiträge für die Wahlnacht vom 25. September. Die portugiesische Airline TAP befördert den Medientross mit 88 Gepäckstücken und einem Gesamtgewicht von 1,8 Tonnen von Zürich nach Funchal.

Täglich posierten die Schönen im Bikini für Shootings und gaben Interviews. Sie kletterten Felswände hoch, tanzten, schwammen, tauchten im Salzwasser. Kilometer liefen sie zwischen ihren Zimmern, den Locations für Shootings, Make-up-Stationen und nicht zuletzt zwischen Bad und Kleiderschrank wenn es einmal mehr am Tag hiess: Umziehen, stylen, Haare föhnen.

Und trotzdem: Schön war’s auf Madeira in einem traumhaften Hotel und mit märchenhafter Kulisse. Erleben Sie mit den 12 Kandidatinnen noch einmal die Eindrücke aus einer Woche Miss-Schweiz-Camp – in der SI-online-Bildergalerie.

 

Lesen Sie die grosse Reportage aus dem Miss-Schweiz-Camp auf Madeira in der «Schweizer Illustrierten» Nr. 26 vom 28. Juni 2010. Auf SI online finden Sie zudem noch einmal alle Berichte der letzten Woche.

Auch interessant