Nella Martinetti Einen Wunsch hat sie noch

Seit zwei Jahren leidet die Entertainerin an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Deshalb möchte sich Nella Martinetti auch im Kampf gegen Krebs engagieren. Wie lange sie ihren persönlichen Kampf noch durchhält, ist ungewiss.

Nella Martinetti, 65, wäre so gern dabei, wenn am 27. August das «Race against cancer» stattfindet: Die Teilnehmer bewältigen die tausend Meter Höhenunterschied zwischen Airolo und dem Gotthardpass zu Fuss oder mit dem Velo. Sponsoren zahlen ihr Startgeld, das der Krebsliga zugute kommt (Infos: www.krebsliga.info). Prominente wie Bruno Kernen, Ariella Kaeslin oder Heinz Frei werden an den Start gehen. Nella hätte gern die Teilnehmer und Teilnehmerinnen unterstützt und Autogramme geschrieben. «Der Anlass ist mir sehr wichtig», sagt sie. Aber: Nella liegt im Spital, wird von Tag zu Tag schwächer. Die Chemotherapie hat sie abgebrochen. Und sie weiss: «Wenn nicht noch ein Wunder geschieht, kehre ich nicht mehr nach Hause zurück.» Auch der grosse Wunsch, am 27. August in Airolo dabei zu sein, wird ihr wohl unerfüllt bleiben.

Ihre Freundinnen und Freunde sorgen im Spital für kleine Freuden. «Mein Zimmer ist voller wunderschöner Blumensträusse.» Und die Tessiner Zeitschrift «La Rivista» erfüllt Nella Martinetti einen lange gehegten Wunsch: In jeder Ausgabe erscheint eine von ihr in Tessiner Dialekt aufgeschriebene Kindheitserinnerung. Zudem widmet der Internetauftritt von Nellas Heimatort Brissago seiner berühmten Bürgerin eine Seite. Nella: «Das ehrt und freut mich.» Wie lange sie der Krankheit noch trotzen kann, ist ungewiss. «Schön wäre, wenn ich einfach einschlafen könnte.»

Alles zu Nella Martinetti finden Sie im grossen SI-online-Dossier.

Auch interessant