«Ja, ich bin schwanger!»

Eli Simic im Baby-Glück

Erst kürzlich hat die Ex-Bachelorette ihr Liebesglück publik gemacht. Jetzt verkündet Eli Simic auf Instagram, dass ihr Freund und sie ein Baby erwarten. Gegenüber SI online verrät die Ostschweizerin, wie es ihr geht und wie sie sich auf die grösste Rolle ihres Lebens vorbereitet. 

© Joseph Khakshouri

Ist im vierten Monat schwanger: Eli Simic.

Letzten Oktober liess Eli Simic, 29, die Liebesbombe platzen: Nach der gescheiterten Beziehung mit Anthony Briscoe, 27, hat der KV-Angestellte Dominik aus dem St. Gallischen das Herz der Ex-Bachelorette erobert. Über den neuen Mann an ihrer Seite verriet Simic damals nicht viel. Nur: «Er ist jemand, der nicht in die Öffentlichkeit möchte.»

Knapp vier Monate später lässt das Paar erneut eine frohe Botschaft verlauten. «Wir erwarten im Juli unser erstes Baby», sagt Simic zu SI online. Sie sei bereits im vierten Monat und könne die Schwangerschaft jetzt in vollen Zügen geniessen. «Bis zur siebten Woche war mir morgens ziemlich übel. Ausserdem war ich ständig sehr müde.»

Geschlecht noch unbekannt

Ob es ein Junge oder Mädchen wird, wissen Eli und Dominik noch nicht. «Wir sind aber sehr gespannt. Bei der letzten Ultraschalluntersuchung war es aber noch zu früh, um das Geschlecht zu erkennen.» Der Geburtstermin ist auf Ende Juli angesetzt. Voraussichtlich wird das Kleine im Sternzeichen ein Löwe. Kommt es etwas früher, gibt es ein Krebsli: «Alle in meinem Umfeld sind Krebs», sagt Eli und lacht. Ihr Freund, ihre Schwester und ihr Mami.

© 3+

Von der Bachelorette zum Mami: Eli Simic und ihr Freund Dominik erwarten im Juli 2018 ihr erstes Baby.

Der werdende Papa wünscht sich einen starken Löwen. Bis zur Geburt hat das Paar noch einiges zu tun. «Zurzeit wohnen wir noch nicht unter einem Dach. Wir schauen uns jetzt aber mal langsam nach einer gemeinsamen Wohnung um.»

Ist der Nachwuchs im Eiltempo eigentlich so geplant gewesen? «Wir haben sicher nicht damit gerechnet, dass es so schnell geht», offenbart Simic. Nach dem ersten Schock aber hat die Freude klar Überhand genommen: «Was gibt es schliesslich Schöneres als zwei Herzen, die in meinem Körper schlagen?»

Maja Zivadinovic am 5. Februar 2018, 9.16 Uhr