In der Schweiz hui, in Deutschland pfui Alphornistin Eliana Burki blitzt bei Bohlen & Co. ab

Am Samstagabend versuchte Alphornbläserin Eliana Burki ihr Glück bei «Das Supertalent». Während sie sich hierzulande als Musikerin längst einen Namen machte, konnte sie in der RTL-Casting-Show nicht punkten. Das Urteil der drei Juroren um Dieter Bohlen war vernichtend.
Alphornbläserin Eliana Burki bei Das Supertalent 2016
© RTL / Stefan Gregorowius

Konnte nicht überzeugen: Eliana Burki am Samstagabend bei «Das Supertalent».

Ihr Auftritt begann vielversprechend. «Sonnentanz? Das ist ein schöner Titel», sagte Dieter Bohlen, 62, und schien gespannt, auf Eliana Burkis, 33, Darbietung zu sein. Eine Alphornbläserin in Hotpants - das sieht selbst der Poptitan in seiner Casting-Show «Das Supertalent» nicht alle Tage. Eine Alphornbläserin in Hotpants, die das Instrument «ein bisschen anders spielt», wie sie selbst ankündigte, schon gar nicht.

Sein interessiertes Gesicht verfinsterte sich allerdings schon nach den ersten Klängen, die Burki ihrem Instrument entlockte. Auch Kollege Bruce Darnell, 59, zeigte sich perplex. Nach wenigen Sekunden drückte Bohlen als Erster den roten Buzzer. «Das zieht einem ja echt die Schuhe aus!» Wenig später tatens ihm Victoria Swarovski, 23, und Darnell gleich.

«Du triffst ja keinen Ton»

«Ich verstehe nicht, warum du dir das Leben so schwer machst», so Bohlens Urteil. «Das Ding kannst du auf dem Saxophon viel einfacher spielen und es klingt tausend Mal geiler auf dem Saxophon. Das hier klingt ja alles schräg und krumm, weil man natürlich nicht genau diese Töne so intoniert. Du triffst da ja keinen Ton mit diesen Dingern.» Swarovski fügte an: Es habe sich so angehört, als habe man einem Elefanten einen Knoten in seinen Rüssel gemacht. «Aber es ist sicher auch nicht einfach, in so ein Ding zu blasen.»

Das wollte Darnell genau wissen und versuchte sich am Schweizer Nationalinstrument. Sein Urteil: «Scheisse. Das ist schwer.» Für Prix Walo-Gewinnerin Burki, die hierzulande seit Jahren gefeierte Musikerin ist, in diesem Moment nur ein schwacher Trost.

Eliana Burki bei Das Supertalent 2016 Bruce Darnell
© RTL / Stefan Gregorowius

Bruce Darnell versuchte Eliana Burkis Alphorn Töne zu entlocken. Erfolglos.

Die Solothurnerin sieht die Show aber sowieso eher als «Plattform für Leute, die noch keine grosse Bühnenerfahrung haben», wie sie im «Oltner Tagblatt» betont. Und die Jurymitglieder hätten «keine grosse Ahnung von meinem Instrument und konnten dementsprechend auch keine wirklich konstruktive Kritik anbringen».

Auch interessant