Roger Federer Endlich! Der King zwitschert jetzt auf Twitter

Fake-Profile hatte er schon lange auf Twitter - nun besitzt er auch einen offiziellen Account: Roger Federer ist dem Kurznachrichtendienst beigetreten.

Lange mussten seine Fans auf diesen Moment warten. In der Nacht auf Freitag ist es endlich passiert - ein historisches Ereignis! Um 23.04 Uhr schickt er seinen allerersten Tweet ab. Herzlich willkommen auf Twitter, lieber Roger Federer!

Auf Englisch schreibt der 31-jährige Tennis-Star, der wegen des French-Open-Turniers gerade in Paris weilt: «Ein kleiner (blauer) Vogel sagte mir, dass das ein angesagter Ort sei, und da bin ich!» Dazu veröffentlicht Federer ein Bild von sich. Kaum hat er den Tweet abgeschickt, hat er auch schon Tausende Follower. Neun Stunden später sind es mehr als 120'000. 

Den Weg in die Welt der sozialen Medien hat Federer zwar längst gefunden - bislang hat er seine Fans aber ausschliesslich via Facebook auf dem Laufenden gehalten. Dass er sich gerade jetzt einen Twitter-Account zugelegt, ist erstaunlich. Denn noch vor wenigen Tagen hat er sich gemäss dem Tennis-Portal Tennis.SI.com ablehnend über den Kurznachrichtendienst geäussert. Nach seiner Niederlage am Italien Open gegen Rafael Nadal sprach ihn ein Journalist auf seine Aufschlags-Geschwindigkeit an, die auf Twitter zu reden gab. Es sei fraglich, ob diese Leute ihn schon hätten spielen sehen, antwortete Roger. Sie hätten nämlich wissen müssen, dass der Radar nicht immer die Wahrheit anzeige. «Fragen Sie Rafa, ob er gedacht hat, ich würde langsamer servieren. Er wird Ihnen eine Antwort geben, und dann können Sie die Twitter-Welt zum Schweigen bringen, ihre Freunde.» Jetzt kann er das gleich selbst tun.

 

Auch interessant