«Energy Stars For Free» Diese VIPs sind im Schenkfieber

13'000 Menschen feierten am Freitag im Hallenstadion mit Stars wie Leona Lewis, Baschi und Bastian Baker - und das kostenlos. Mit dem «Energy Stars For Free» beschenkt der Radiosender jedes Jahr seine Hörerinnen und Hörer. Klar, liessen sich das auch Schweizer Prominente nicht entgehen. Aber wann sind sie in Spendierlaune? Und haben sie ihre Weihnachtspräsente schon beisammen? SI online hat nachgefragt.

Tausende hoffen jedes Jahr auf ein Ticket fürs «Energy Stars For Free». Denn sämtliche Eintritte werden jeweils verlost und verschenkt - ein vorzeitiges Weihnachtspräsent für alle Glücklichen, die sich eines sichern können. Das Geschenk ist gross: Künstler wie Sido, Baschi, Sportfreunde Stiller und sogar Leona Lewis beehrten am Freitagabend den Event.

Ein guter Grund, um aus dem Wallis nach Zürich zu reisen, fand Laura Zurbriggen. «Wo sonst hat man so viele Acts auf einem Fleck und so gute Stimmung?», sagte das 19-jährige Model im Gespräch mit SI online. Und verriet: Über die Möglichkeit, «Burn»-Sängerin Ellie Goulding zu sehen, freue sie sich ganz besonders. Ansonsten mache sie sich aber nicht viel aus Geschenken. «Ich schenke lieber selbst. Gerne auch mal etwas persönliches, kleines zwischendurch.» Für ihre Weihnachtsmitbringsel reist sie gar ins Ausland. «Wahrscheinlich werde ich bald nach London fürs Christmas-Shopping fliegen.»

Etwas ratlos ist dagegen Hit-Produzent Roman Camenzind, 37. Er hat noch immer keine Idee, was er seiner Liebsten Nikol zu Weihnachten schenken soll. «Wenn er schläft, flüstere ich ihm meinen Wunsch so lange ins Ohr, bis er in sein Unterbewusstsein eindringt», sagte die 30-Jährige lachend. Roman sei sehr unkreativ, was das Schenken angehe. Nikol hingegen hat ihren Mann schon mit vielen aussergewöhnlichen Ideen überrascht. «Niki schenkte mir mal einen ihrer alten Milchzähne an einer Kette. Das fand ich toll. Und auf unser Dreijähriges einen Siegelring mit dem Camenzind-Familienwappen», sagte der Musikschaffende.

Ob die Angehörigen von Junggeselle Vujo Gavric, 27, auch so kreativ sind? In seiner Familie wird das gegenseitige Beschenken nämlich richtig zelebriert. «Mir persönlich sind Geschenke aber nicht so wichtig», sagte der aktuelle TV-Bachelor, der mit seinem Fussballtrainer ans «Energy Stars For Free» kam. Eine Idee, was er auf seinen Wunschzettel schreiben möchte, hat er aber schon: «eine tolle Uhr».

Für Sven Epiney, 41, der von Freund Michael, 20, begleitet wurde, steht fest: «Es ist einfach ein tolles Gefühl, wenn man merkt, dass sich jemand Gedanken gemacht hat.» Da geht er mit dem ehemaligen Plüsch-Frontmann Ritschi überein. «Meine Frau Andrea hat mich mal mit einer Reise überrascht. Das war toll, weil wir so Zeit miteinander verbringen konnten. Und das Beste daran war, dass wir verlobt aus dem Urlaub zurückkamen.» Ansonsten seien Weihnachtsgeschenke in der Familie des Musikers abgeschafft worden. Nur für seinen kleinen Sohn macht der frischgebackene Papa eine Ausnahme.

So handhaben es auch Thomas Russenberger, 45, und Karina Berger, 45. Geschenke gibts vor allem für den Nachwuchs. Und der weiss schon ganz genau, was er will. «Vor allem die Kleine, Shenay. Die will eigentlich alles, wie sie mir in einem Spielwaren-Geschäft begreiflich machte», sagte der Geschäftsführer der Miss-Schweiz-Organisation lachend.

Wie man Miriam Rickli, 26, eine Freude bereiten kann? «Ich bin ein totaler Deko-Freak. Ich könnte alle paar Wochen mein Zuhause umdekorieren», verriet sie. Der neuste Gegenstand in der Wohnung der Moderatorin: ein Christbaum! «Mein Weihnachtsbäumchen ging gleichzeitig mit der Weihnachtsbeleuchtung in Zürich an. Da bin ich total verrückt.»

Schon richtig in Feststimmung ist auch der Star des Abends: Leona Lewis präsentierte neben ihrem Über-Hit «Bleeding Love» auch einen Weihnachtssong. Mit weissen Bäumen und inszeniertem Schnee brachte die 28-jährige Sängerin am späten Abend Winterzauber ins Hallenstadion. Zum Dank für den festlichen Auftritt gabs ein typisches Schweizer Geschenk vom Moderatoren-Trio überreicht: eine übergrosse, pinkfarbene Uhr.

Wie die Stimmung backstage unter den Künstlern war, sehen Sie im Video:

Auch interessant