Urs Althaus Er liess sich Tattoo stechen - mit 56 Jahren

Trotz Bedenken aus seinem Umfeld hats der Schauspieler getan und sich am Wochenende tätowieren lassen. Urs Althaus ist so begeistert vom Ergebnis, dass er schon sein nächstes gestochenes Sujet plant.

Schon lange träumte Urs Althaus von einem Tattoo. «Leider liess es mein Job als Model nie zu», erklärt er SI online. «Und alle haben mich gewarnt, dass das Tätowieren sehr schmerzhaft sei.» Jetzt, mit 56 Jahren, hat er sich endlich getraut. An der Zurich Tattoo Show vom Wochenende liess er sich stechen. Das Motiv ist grün und setzt sich aus seinem Familienwappen und Firmenlogo zusammen. Darunter prangt in Grosslettern «Xtazy» - «so hiess mein erster Hund und mein erster Model-Event 1978 in New York».

Tätowierer Hammerjoe habe seinen Job «hammermässig gemacht», jubelt Althaus, der heute sowohl als Model als auch als Schauspieler tätig ist. Und er verspricht: Sobald er wieder ein Sixpack habe, werde er sich ein weiteres Tattoo stechen lassen. Denn so schmerzvoll war die Aktion gar nicht: «Es war wie eine Massage.»

Ganz cool gab sich auch Hammerjoe. «Ich hatte schon viele Superstars und Politiker als Kunden. Sorry, wenn ich das sage... Aber für mich sind alle gleich.»

Auch interessant