André Reithebuch Er macht Vize-Mister zum Vize-Senn

Bevor der Ex-Mister-Schweiz das erste Mal im Musical «Gotthelf» auf der Bühne steht, muss er schon kürzer treten. Termin-Engpässe haben André Reithebuch dazu gebracht, sich eine prominente Zweitbesetzung zu organisieren.

Mit der Rolle als Senn im Musical «Gotthelf» feiert Mister Schweiz 2009 André Reithebuch, 24, diesen Sommer Bühnenpremiere. Zwar muss er weder singen noch sprechen, anstrengend wird es für den Glarner trotzdem. Zwischen 25 und 30 Auftritte liegen vor Reithebuch - nebst Spieldauer bedeutet dies einen Zeitaufwand von rund 10 Stunden pro Show für ihn.

Unmöglich, wie er festgestellt hat. «Ich arbeite ja noch 80 Prozent als Zimmermann, mit dieser Rolle ergäben das schnell 150 Prozent, das kann ich über zwei Monate nicht leisten», sagt er zu SI online. Deshalb hat er sich - noch bevor die «thunerSeespiele» im Juli starten - einen Zusatz-Sennen gesucht. Und gefunden im amtierenden Vize-Mister-Schweiz Michel De Carolis, 26.

Am Donnerstag setzen sich die beiden mit den Verantwortlichen zusammen und teilen sich den «Dienstplan» auf. Für Reithebuch eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten: «Michel hat einen coolen Job an Land gezogen, ich werde entlastet und das Musical bekommt einen weiteren Prominenten auf die Bühne.»

Den genauen Spielplan und weitere Infos zu «Gotthelf - das Musical» finden Sie hier.

Auch interessant