Udo Jürgens Er singt für die «Schweizer Illustrierte»

Vor 100 Jahren erschien die erste Ausgabe der «Schweizer Illustrierten». Anlässlich dieses Jubiläums findet am Samstag in Luzern ein Gala-Abend der Extraklasse statt. Der Stargast auf der Bühne ist Udo Jürgens.
Udo Jürgens feiert mit der «Schweizer Illustrierten» deren 100-Jahre-Jubiläum.
© Getty Images / SI Udo Jürgens feiert mit der «Schweizer Illustrierten» deren 100-Jahre-Jubiläum.

Am 9. Dezember 1911 erschien sie zum allerersten Mal: Die «Schweizer Illustrierte Zeitung», heute «Schweizer Illustrierte». Mit einem Gala-Anlass soll dieses Jubiläum nun gehörig gefeiert werden. Am Samstag, 10. Dezember 2011, stösst die «Schweizer Illustrierte» mit den prägendsten und wichtigsten Persönlichkeiten des Landes an. Bundespräsidentin Micheline Calmy-Rey, Astronaut Claude Nicollier, Ski-Legende Bernhard Russi und Ex-Miss-Schweiz Mahara McKay sind nur einige der 850 illustren Gäste. Ein Höhepunkt des Abends ist das Exklusiv-Konzert von Entertainer Udo Jürgens.

Am Sonntag, 11. Dezember 2011, zeigt Sat.1 Schweiz  um 20.15 Uhr die Highlights der «100 Jahre Schweizer Illustrierte»-Feier. Und auch «g & g weekend» berichtet aus Luzern: Am Sonntagabend um 18.50 Uhr auf SF1.

[simplex:nid=18,19,20202;]

Der aktuellen Ausgabe der «Schweizer Illustrierten» liegt die Spezial-Beilage «Hundert Jahre - Hundert Stars» bei: Den Hauptteil bilden einhundert Porträt-Bilder von einhundert Schweizer Persönlichkeiten, beschrieben von einhundert Autorinnen und Autoren. Boxer Wladimir Klitschko schildert eine lustige Begebenheit mit DJ Bobo. Bundesrätin Doris Leuthard porträtiert den Künstler Hans Erni, und SVP-Politiker Christoph Blocher schreibt über den Rockmusiker Chris von Rohr. Fotografiert wurden die Bilder von Marco Grob, einem der weltbesten Porträt-Fotografen. Die Spezialausgabe ist auch als Jubiläumsbuch «Hundert» erhältlich - ab dem 13. Dezember 2011 im Buchhandel.

Alles zur Party des Jahres finden Sie in der «Schweizer Illustrierten» Nr. 50 - ab dem 12. Dezember 2011 am Kiosk oder auf dem iPad.

Auch interessant