Nadine Vinzens Erst Vulkan-Opfer, dann Vampir-Köder?

Ex-Miss-Schweiz Nadine Vinzens drehte gerade für den Schweizer Film «Overbooked» - und könnte vielleicht schon bald in der Vampir-Romanze «Twilight» mitspielen. Wenn da nicht der isländische Vulkan Eyjafjalla wäre.

Endlich gute Zeiten für Nadine Vinzens: Die Miss Schweiz 2002 hat am Samstag die Dreharbeiten zum Schweizer Film «Overbooked» abgeschlossen. Sie spielt im Drama von Regisseur Matthias Michel eine Nebenrolle, jedoch eine entscheidende, wie sie gegenüber SI online sagt: «Ich bin die zickige Veronika und habe die Schnauze voll von meinem Freund. Wegen mir reist er auf eine einsame Insel, wo unheimliche Dinge passieren.»

Der Film kommt noch diesen Frühling in die Schweizer Kinos, bis dann könnte Vinzens allerdings schon längst in den USA durchgestartet sein. Wie «glanz & gloria» berichtet, ist die Bündnerin im Gespräch für eine Rolle in der Vampir-Romanze «Twilight» mit Teenie-Schwarm Robert Pattinson. «Ja, ich treffe mich mit den Produzenten und bin wahnsinnig gespannt», sagt Nadine.

Wenn ihr da nur nicht die Asche-Wolke des isländischen Vulkans Eyjafjalla einen Strich durch die Rechnung macht. «Ich bin am Warten. Eigentlich sollte ich am Donnerstag zurück nach Los Angeles fliegen, aber da bin ich mir jetzt nicht mehr so sicher.» Versetzt sie etwa die Hollywood-Topshots? «Nein, nein, das Treffen ist nicht mehr diese Woche, der Vulkan hat also noch etwas Zeit.»

Auch interessant