Bastian Baker Es hat sich für den Musiker ausgetanzt

Der Paso Doble wurde für Bastian Baker zum Stolperstein. Der Westschweizer Musiker kann das Publikum in der fünften «Danse avec les stars»-Sendung von Samstag nicht überzeugen und scheidet aus.

Innert einer nur einer Show mausert sich Bastian Baker, 21, vom Mann zum kleinen Jungen. Das zumindest ist die Ansicht von «Danse avec les stars»-Jurymitglied Shy'm nach dem Auftritt des Musikers in der französischen Tanzshow auf TF1. Doch sie hat nicht ganz unrecht: Bastian wirkt beim Paso Doble zur Filmmusik von «Superman» etwas verloren an der Seite seiner Tanzpartnerin Katrina und kann an den Erfolg von letzter Woche nicht anknüpfen. Das merken auch die Zuschauer und wählen den Musiker am Ende der Show ab. 

Schon im Training hat Bastian seine Probleme mit den viele und schnelle Wechselschritten sowie der Synchronität des lateinamerikanischen Tanzes. Doch mitmachen ist für den Westschweizer Sänger alles. Und der Ausgeschiedene zeigt Sportsgeist: «Es war eine fantastische Erfahrung», sagt er gegenüber SI online. «Ich bin froh, überhaupt so weit gekommen zu sein.»

Auch interessant