Nach geglückter Herztransplantation ESC-Gewinner Salvador Sobral wieder im Spital

Erst gerade hat er ein Spenderherz erhalten, das ihm das Leben rettete. Jetzt liegt Salvador Sobral wieder auf der Intensivstation. Der ESC-Gewinner leidet an Nierenversagen.
Salvador Sobral
© Getty Images

Der Titel des Song Contests ging 2017 mit Salvador Sobral nach Portugal.

Fans konnten aufatmen, als sie erfahren durften, dass Salvador Sobral Anfang Dezember sein lange erwartetes Spenderherz erhielt. Die Ärzte waren optimistisch, dass es dem Gewinner des Eurovision Song Contests 2017 bald wieder besser gehen würde.

Jetzt folgt aber wieder ein Schock: Der 27-jährige Portugiese landete auf der Intensivstation, wie spanische und portugiesische Medien berichten. Wegen Nierenversagens liegt der Sänger demnach immer noch im Spital in Carnaxide, Portugal.

Obwohl die Behandlung schon angeschlagen habe, sei es unwahrscheinlich, dass Sobral Weihnachten zu Hause verbringen könne, so die Ärzte.

Im Mai holte Salvador Sobral die Trophäe des 62. Eurovision Song Contests mit seiner Ballade «Amar Pelos Dois» nach Portugal. 

Auch interessant