Dafür beten Schweizer Prominente an Ostern 7/13 Flavio Rizzello: «Ich bete eigentlich nie»

Wie feiern sie Ostern? Wofür beten sie? Zwölf Prominente verraten bei der grossen Serie der «Schweizer Illustrierten» exklusiv, wie sie an Gott glauben. Flavio Rizzello, der gerade in Deutschland bei «The Voice Kids» durchstartet, kann mit dem Glauben wenig anfangen.
Flavio Rizello Osterserie
© Geri Born

«The Voice Kids»-Talent Flavio Rizzello kann mit dem Glauben wenig anfangen.

Flavio Rizzello, wofür betest du?
Ich bete eigentlich nie. Meine Familie ist zwar katholisch, hat aber eigentlich nichts mit der Kirche zu tun. Ich selbst glaube auch nicht an Gott. Deshalb habe ich auch nie gebetet.

Was bedeutet dir das Osterfest?
Ostern ist für mich trotzdem ein wichtiges Fest. Zwischen Ende März und Anfang April haben die meisten Familienmitglieder Geburtstag. Ich selbst werde am Ostermontag 14 Jahre alt. Deshalb feiern wir dann für alle ein grosses Familienfest. 

Alle Artikel zur Osterserie der «Schweizer Illustrierten» finden Sie in unserem Dossier.

Auch interessant