Florian Ast ist Vater geworden «Das Schönste, was mir je passiert ist»

Florian Ast könnte nicht glücklicher sein: Endlich kann er sein Baby in die Arme schliessen. Leon sei ein absolutes Wunschkind, verrät er.
Florian Ast 2014 am Art On Ice
© RDB/Blick/Joseph Khakshouri

Florian Ast freut sich über die Geburt seines Sohnes Leon.

3200 Gramm und 50 Zentimeter mass das Glück von Florian Ast und dessen Freundin bei der Geburt. Wann sein erstes Kind zur Welt kam, will der 39-Jährige nicht verraten.

Nur so viel: «Der Kleine ist das Schönste, was mir je passiert ist. Leon ist ein absolutes Wunschkind», sagt er zum «Sonntagsblick». Der Mundartsänger sei bei der Geburt dabei gewesen und habe tatkräftig mitgeholfen. «Die Erleichterung war riesig, als ich sah, dass an Leon alles richtig dran war.»

Ende 2014 überraschte der «Ängu»-Interpret mit der Nachricht, dass er wieder verliebt sei und Anfang 2015 zum ersten Mal Vater werde. Schon damals betonte er: «Es ist ein Wunschkind!» Mehr zu seiner zukünftigen Familie wollte er aber nicht preisgeben. Und auch jetzt hält er sich mit Informationen über sein grosses Glück zurück. Seine Partnerin und sein Kind müssten nicht auch in der Öffentlichkeit stehen, erklärt er.

Auch interessant