Francine Jordi ist Top-Kandidatin für «Musikantenstadl» Noch diese Woche fallen die Würfel

Unsere Schlagerprinzessin Francine Jordi soll auf Andy Borg folgen und den «Musikantenstadl» übernehmen. Ob sich die heissen Gerüchte bewahrheiten, wird sich noch diese Woche zeigen. In der Zwischenzeit stiftet ausgerechnet Jordis Familie Verwirrung.
Francine Jordi für Musikantenstadl im Gespräch
© RDB/Glückspost/Thomas & Thomas

Am Mittwoch soll Francine Jordi an einem «Stadl»-Vorsprechen teilnehmen.

Es soll «jemanden» geben, «der bereits mehr als nur eine Favoritin ist» für die Moderation des «Musikantenstadl», enthüllte am Montag die deutsche «Bild»-Zeitung. Konkret: Francine Jordi! Die Schweizer Schlager-Sängerin gilt als Top-Anwärterin für die grosse Volksmusik-Show. Noch hält sich sie sich bedeckt. «Es ist noch keine Entscheidung gefallen», stellt ihr deutscher Manager Wolfgang Kaminski, 63, im «Blick» vom Dienstag klar. «Das Kandidatenkarussell dreht sich.»

Angeblich soll die Bernerin aber am Mittwoch an einem Vorsprechen teilnehmen und mit den Show-Machern intensiv über ihr «Stadl»-Engagement diskutieren, heisst es weiter. Zumindest intern sollte also noch diese Woche eine Entscheidung fallen. Wann die Nachfolge des bisherigen Moderators Andy Borg, 54, dann öffentlich verkündet wird, ist nicht bekannt.

Ausgerechnet Francine Jordis Vater und Schweizer Manager Franz Lehmann, 69, sorgte am Montag zwischenzeitlich noch für Verwirrung. «Für Francine ist diese Moderation schlicht kein Thema», zitierte ihn das SRF. Er habe zudem jeglichen Kontakt zu den «Stadl»-Machern dementiert, Francine selbst habe erst aus den Medien von den Gerüchten erfahren. Schwester Nicole, 43, korrigierte diese Meldung jedoch. «Mein Vater wurde komplett falsch wiedergegeben.»

Während sich die deutschsprachigen Medien intensiv mit der «Stadl»-Nachfolge beschäftigen, nimmt der bisherige Moderator langsam Abschied vom TV-Format. Am kommenden Samstag, 28. März, wird Borg seinen finalen «Stadl» im österreichischen Oberwart präsentieren. Nach einer Open-Air-Show in Kroatien am 27. Juni muss er den Posten dann definitiv räumen.

Auch interessant