Eine Woche nach der Krebs-Nachricht Francine Jordi wendet sich erstmals wieder an ihre Fans

Das Schlager-Schätzli Francine Jordi erkrankte an Brustkrebs. Eine Woche nach dieser Schocknachricht meldet sie sich nun auf Social Media.
Francine Jordi
© B. Bischoff/Roger Reist

Francine Jordi lächelt die bösen Erinnerungen weg.

Mehr als eine Woche ist es nun her, dass Francine Jordi, 40, der Öffentlichkeit mitteilte, dass sie an Brustkrebs erkrankt war. Im Mai 2017 wurde die Krankheit in einem sehr frühen Stadium diagnostiziert.

Heute kann die Schlagersängerin wieder lächeln - unter anderem wegen der Unterstützung ihrer Fans. Auf Facebook schreibt Jordi gestern Freitag: «Die letzte Woche war sehr turbulent und ganz ehrlich, ich hätte nie mit so vielen unglaublich schönen Nachrichten und Reaktionen von euch gerechnet!» Jordi ist eine der beliebtesten Sängerinnen der Schweiz. Die Anteilnahme in den sozialen Medien war daher sehr gross.

Galerie: Auch diese Stars erkrankten an Krebs


 

«Ich bin total überwältigt... Ich danke euch aus tiefstem Herzen! Jede einzelne Nachricht hat mich sehr berührt und mir noch mehr Kraft gegeben, meinen Weg weiter zu gehen! Ich bin sehr glücklich, froh und stolz, dass ich euch habe und sehr dankbar, dass ihr mir so die Treue haltet. Danke, danke, danke!!» Jordi freue sich auf jede weitere Begegnung mit ihren Fans.

Helene Fischer über Jordis Erkrankung

Unterstützung erhält die Schweizerin von ihrer Kollegin Helene Fischer, 33. Sie merkte, wie auch Jordis Fans, nichts von der Krebserkrankung. Das sagt Fischer im exklusiven Interview mit der «Schweizer Illustrierten».

Sie erfuhr von Jordis schrecklicher Krankheit erst aus den Medien. «Das ist wirklich sehr schlimm, und ich wünsche ihr alles Gute, Kraft und Zuversicht.» Zu Jordis Entscheid, ihren Kampf ein Jahr lang geheimzuhalten und mit Perücke aufzutreten, sagt Fischer: «Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich habe aber grossen Respekt vor Menschen, die sich nicht ihr Leben von einer Krankheit bestimmen lassen wollen.»

Das ganze Interview mit Schlagerqueen Helene Fischer lesen Sie in der aktuellen «Schweizer Illustrierten».

Titel SI 16 2018

 

Auch interessant