Florian Ast «Francine, wenn du mich brauchst, bin ich da»

Über eine Woche lang heulten sich die beiden öffentlich aus. Miteinander gesprochen haben sie allerdings nie. Jetzt kontaktiert Florian Ast seine Ex-Freundin Francine Jordi per Facebook.

Es ist das Liebes-Aus des Jahres: Vor einer Woche gab Francine Jordi, 35, die Trennung von Florian Ast, 37, bekannt. Er habe sie in Los Angeles - dort arbeitete Ast mit der Sängerin Sol Romero, 28, - mit einer anderen Frau betrogen haben. Entdeckt hat Jordi den Seitensprung, als sie seine SMS gelesen hat. Es folgte ein öffentliches Hin und Her. Direkt haben Francine und Florian aber nie miteinander kommuniziert, sagte er der «Schweizer Illustrierten». «Aber wenn sie mir etwas zu sagen hat, höre ich gerne zu».

Nun startet er einen Versuch, sie zu kontaktieren - ausnahmsweise nicht über die Medien. Auf seinem privaten Facebook-Profil schreibt Florian seiner Verflossenen:

«Liebi Francine

Für die wunderbare und schöne Zeit mit dir möchte ich mich bedanken. Du bist ein guter und liebenswerter Mensch. Ich habe dich kennengelernt und durfte ein Jahr lang mit dir das Leben teilen. Diese Zeit werde ich nie vergessen und hoffe ganz fest, dass wir uns bald wieder in die Augen schauen können. Wenn du mich brauchst, bin ich da für dich. Wünsche dir nur das Beste und Liebe. Auch möchte ich dir sagen, dass ich dich auf der Bühne an meiner Seite vermissen werde.

Florian»

Sie lässt sich indes nichts anmerken. Auf ihrer Facebook-Fanseite richtet sie ihre Worte ausschliesslich an die Fans. Die Anteilnahme und die aufmunternden Worte hätten sie sehr gefreut und berührt. «Ich bin überzeugt, durch solche Tiefs werden wir noch stärker!!»

Auch interessant