Corinna Schumacher Ihre Kinder sind ihre Stütze

Schon lange haben wir sie nicht mehr gesehen: Den Schumi-Clan. Umso mehr Freude macht es, Corinna Schumacher und ihre Kinder lachend an der Pferdesport-Weltmeisterschaft zu sehen.

Die Ehefrau der Formel-1-Legende Michael Schumacher, 47, Corinna, 48, sieht man nicht oft in der Öffentlichkeit. Aber an der «FEI-Weltmeisterschaft für Junioren und Junge» gestern Freitag war sie anwesend. Die FEI «Fédération Equestre Internationale» ist die internationale Dachorganisation des Pferdesports. Der Wettbewerb fand auf ihrer eigenen Reitanlage in Givrins VD statt

Corinna Schumacher Augsut 2017
© Dukas

Corinna Schumacher hat ihre eigene Reitanlage im Kanton Waadt. 

Trotz der schweren Zeit, seit dem Unfall ihres Mannes, ist Corinna Schumacher das strahlende Lachen nicht vergangen. Ihre grösste Leidenschaft sind die Rösser. Da blüht sie richtig auf.

Schumacher schien den Anlass zu geniessen. Mit Tochter Gina Maria, 20, jubelt sie in der Menge und posiert für das Foto

Corinna und Gina-Maria Schumacher August 2017
© Dukas

Corinna Schumacher mit ihrer Tocher Gina Maria (links in rot).

Mit ihrem Sohn Mick, 18, albert Mutter Schumacher während der Meisterschaft rum und spielt Luftgitarre. 

Corinna und Mick Schumacher August 2017
© Dukas

Corinna Schumacher mit ihrem Sohn Mick am rumalbern.

Dass die Familie Schumacher zusammenhält, haben sie bewiesen. Auf diesem Bild sieht man ganz deutlich wie nahe sich Corinna Schumacher und ihr Sohn Mick stehen.

Corinna und Mick Schumacher August 2017
© Dukas

Die Familie ist das wichtigste: Corinna Schumacher und ihr Sohn Mick an der FEI-Weltmeisterschaft.

Am 29. Dezember 2013 stürzte Michael Schumacher beim Skifahren in den französischen Alpen und erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma. Monatelang lag der Formel-1-Star im Koma. Seit September 2014 ist Schumacher wieder in seinem Haus am Genfersee, wo er sich abgeschieden von der Öffentlichkeit erholt. Dort wird er von Fachleuten behandelt.

Auch interessant